News

Houskapreis 2016: Einreichfrist läuft

Noch bis zum 30. November 2015 24:00 Uhr können Projekte für Österreichs größten privaten Forschungspreis eingereicht werden.

Österreichs Universitäten und Forschungseinrichtungen sind bis 30. November 2015 wieder aufgerufen, ihre wirtschaftsnahen Forschungsprojekte für den Houskapreis der B&C Privatstiftung in der Kategorie "Universitäre Forschung" einzureichen. Die Auszeichnung, die heuer mit insgesamt 400.000 Euro dotiert ist, stellt den größten privaten Forschungspreis Österreichs dar. Die Gewinnerprojekte werden bei der feierlichen Gala am 28. April 2016 in Wien prämiert.

Dass sich das Einreichen auszahlen kann, zeigen die Erfolge von TU-Forscher_innen der letzten Jahre. So erhielten Prof. Ernst Wintner und Dr. Balthasar Fischer beim Houskapreis 2015 den mit 70.000 Euro dotierten zweiten Platz für die Entwicklung des optischen Mikrofons für Spezialanwendungen in Industrie und Medizin.

Einreichprocedere
Forscher_innen können bis 30. November 2015, 24:00 Uhr, Projekte ausschließlich online unter www.houskapreis.at einreichen. Die eingereichten Forschungsprojekte müssen sich entweder in der Realisierungsphase befinden oder können auch bereits abgeschlossen sein. Details finden sich auf der Website des Houskapreises.

Einreicher_innen werden ersucht, das Vizerektorat für Forschung über eine geplante Antragstellung zu informieren: Auf Basis der Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten in Final- und Preisrängen seit Einrichtung des Houskapreises besteht das Angebot einer strategischen Unterstützung bei der Erstellung eines für den Auswahlprozess optimal gestalteten Antrags (bei Bedarf mit zusätzlicher externer Beratung). Unterstützungs- und Beratungsanfragen zu Antragsvorhaben werden von Barbara Kusebauch (barbara.kusebauch@tuwien.ac.at) zur Abstimmung mit Vizerektor Johannes Fröhlich koordiniert.

Weitere Informationen und Einreichung:
www.houskapreis.at 
www.bcprivatstiftung.at


Bild: © B&C Privatstiftung