News

Hat Heizen Zukunft?

Am Dienstag, 29. September 2009, finden die Energiegespräche zum Thema „Hat Heizen Zukunft“ statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Logo

Logo

Über 70% der Endenergie für Raumwärme und Warmwasser werden in Österreich heute noch immer auf Basis fossiler Energie bereitgestellt. Volatile Energiepreise und die sinkende Zuverlässigkeit von internationalen Energielieferanten rufen dies immer öfter ins Bewusstsein. Welche Strategien und Technologien uns in den nächsten Jahrzehnten hier zur Verfügung stehen, ob das Passivhaus alle Probleme lösen wird und wie sich der österreichische Gebäudebestand im Jahr 2050 präsentieren wird, wird in diesen Energiegesprächen zur Diskussion gestellt.

Impulsreferate

  • Andreas Müller, Energy Economics Group, Technische Universität Wien
    „Die Entwicklung des Heizwärmebedarfs in Österreich bis 2050“
  • Martin Treberspurg, Treberspurg und Partner Architekten Ziviltechniker GmbH
    „Solararchitektur und Energieeffizienz im Altgebäudebestand – Möglichkeiten und Grenzen“
  • Werner Weiss, Günther Friedl, Richard Heimrath, Peter Biermayr, Projektteam „Heizen 2050“ "Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpen – Schlüsselkomponenten und angepasster Einsatz“

Moderation
Klaus Fischer, Magazin Umweltschutz

Die Energiegespräche beginnen um 18.00 Uhr mit einem kleinen Imbiss und enden nach der Podiumsdiskussion.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldung

Bis spätestens 23. September 2009 per E-Mail an energiegespraeche@tmw.at unter Angabe von Namen, Vornamen, Adresse und Institution (Position)

Ort und Zeit
Dienstag, 29. September 2009, 18:00 Uhr
Technisches Museum Wien, Festsaal
Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien