News

Fußball EM 2016: Gruppensieger Österreich?

TV-Tipp: Ein ORF-Bericht über die Fußballprognosen des TU-Ökonomen Gerhard "Hardy" Hanappi. Bisher stimmen seine Prognosen gut.

Fußball

Normalerweise erstellt er Simulationen zu komplizierten ökonomischen oder politischen Fragen, aber anlässlich der Europameisterschaft beschäftigt sich Hardy Hanappi – der Sohn des legendären Nationalspielers Gerhard Hanappi – mit der Vorhersage von Fußballergebnissen.
Vollständige Prognose

Wenn es nach Hanappis Computermodell geht, kommt Österreich ins Achtelfinale – und zwar sogar als Gruppensieger. Der ORF berichtete am Donnerstag im EM-Studio darüber (TVthek). 

Bisher decken sich die Spielergebnisse ziemlich gut mit den Prognosen. "Nur in Gruppe B wurde Slowakei relativ zu Wales völlig überschätzt", meint Hanappi. Und dass Russland in der Nachspielzeit gegen England doch noch den Ausgleich erzielen konnte, hatten wohl weder die Fans noch das Computerprogramm erwartet. Die anderen Ergebnisse wurden richtig vorhergesagt.

Österreich gewinnt zu 80%
Am Dienstag, dem 14. 06. spielt Österreich gegen Ungarn. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Nach Hanappis Computermodell liegt die Siegeswahrscheinlichkeit für Österreich bei überragenden 80%. Ungarn werden 16% Gewinnchance eingeräumt, in 4% der simulierten Fälle kam das Computermodell auf ein Unentschieden.


Bild: © Hasan Anac | Pixelio.de