News

Frau und (doch) Technikerin

Die Podiumsdiskussion ist bei den Berufsorientierungstagen für angehende Maturantinnen "Frauen in die Technik" (FIT) seit Jahren der krönende Abschluss. Am 2. Februar um 16:00 ist es an der Technischen Universität Wien wieder soweit.

Wien (TU). - Seit langem wird untersucht, warum Frauen trotz (angeblicher) Gleichberechtigung noch immer ermutigt werden müssen, ein technisch-naturwissenschaftliches Studium oder einen technischen Beruf in Angriff zu nehmen. Bei der Podiumsdiskussion im Rahmen von FIT, den Berufsorientierungstagen für angehende Maturantinnen, die vom 31.1.-2.2.2005 stattfinden, zeichnen vier erfolgreiche Frauen mit technisch-naturwissenschaftlichem Hintergrund ihren Karriereweg und ihre Motive zur Studien- und Berufswahl nach. Sie werden ihrerseits den jungen FIT-Besucherinnern Mut machen, sich für "die Technik" zu entscheiden.

Die Portraits von Eva Weingartner, Bente Knoll, Sabine Klimitsch und Mitra Arami haben trotz ihrer unterschiedlichen Berufswege Gemeinsamkeiten: abgesehen davon, dass sie sich alle für eine eher unkonventionelle Studienrichtung entschieden haben - zumindest aus Frauenperspektive - wurden sie bei ihrer Entscheidung von ihrem familiären Hintergrund geprägt.

Ohne zu viel von der Podiumsdiskussion vorwegzunehmen: die Karriere der vier Diskutantinnen, die im Rahmen von FIT vorgestellt werden, wurde durch ihre Intelligenz und Begabung, ihre Begeisterungsfähigkeit, aber auch durch ihr Durchhaltevermögen möglich.

Stellvertretend für ihre Mitdiskutantinnen seien die persönlichen Erfahrungen von Eva Weingartner, die in einem Ingenieurbüro in der Bauwirtschaft für Controlling, Projektsteuerung und die begleitende Kontrolle von Bauprojekten zuständig ist, genannt: "Meiner Erfahrung nach zweifeln die meisten irgendwann an ihrem Studium. Keine Ausbildung, kein Studium macht immer nur Spaß. Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass das, was man tut, nicht immer Spaß machen muss - aber es soll in Summe Freude machen. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, konsequent das zu verfolgen, wofür man sich entschieden hat."

31.1.-2.2.2005: "Frauen in die Technik" (FIT), Berufsorientierungstage für junge Frauen
Programm und Anmeldung zu FIT:

www.fitwien.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster



2.2.2005, 16:00: Podiumsdiskussion
TU Wien, Prechtlsaal, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Moderation: Elke Ziegler, Redakteurin science.ORF.at