News

"Formula Student" TU Racing Team

Anfang dieses Jahres hat sich an der TU ein Formula Student Racing Team formiert und besteht mittlerweile aus über 25 Studierenden der Fachrichtungen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Elektrotechnik.

Logo

Die "Formula Student" (www.formulastudent.de) ist ein international ausgerichteter Konstruktionswettbewerb für Studierende, bei dem interdisziplinäre Teams ein Formel-Rennfahrzeug auf Basis einer von der SAE bzw. im deutschsprachigen Raum vom VDI gegebenen Spezifikation entwickeln und bauen.

Mit diesem Fahrzeug treten die teilnehmenden Teams verschiedener Universitäten bei jährlich mehrfach stattfindenden Veranstaltungen in Europa, Asien und den USA gegeneinander an. Hierbei gewinnt nicht einfach das Team mit dem schnellsten Auto oder dem besten Fahrer sondern das mit der besten Kombinationswertung, wobei neben dynamischen und technischen Kriterien wie Beschleunigung, Skid Pad, Autocross, Endurance und Benzinverbrauch auch das Design bzw. die konstruktive Lösung, eine Kostenbetrachtung und die Präsentation in die Bewertung mit einfließen.

Anfang diesen Jahres hat sich an der TU ein entsprechendes Team formiert und besteht mittlerweile aus über 25 Studierenden der Fachrichtungen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Elektrotechnik. Bedingung des Wettbewerbes ist es auch, dass die Studierenden sich weitestgehend selbst organisieren und den Finanzierungsbedarf von jährlich ca. 50.000 EUR durch ein entsprechendes Sponsoring-Konzept und die Einwerbung von Geld- und Sachmitteln eigenständig abdecken.

Zu diesem Zweck wurde im März ein Verein gegründet, dessen Vorstand derzeit die Studenten Martin Hackhofer, Michael Schwaiger, Michael Zach und Richard Zeman bilden. Jedes Team benötigt einen sogenannten "Faculty Advisor" als offiziellen Repräsentant der jeweiligen Universität, der das Team unterstützend begleitet und in Bezug auf Projektmanagement und Organisation berät. Seitens der TU hat diese Aufgabe Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Gerhard vom Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik übernommen.

Die Mitarbeit an einem solchen Projekt bietet als Ergänzung zum Studium eine ideale Möglichkeit, einerseits intensive Erfahrungen mit Konstruktion und Fertigung zu machen, vor allem aber interdisziplinäre Projekt- und Teamarbeit unter Industriebedingungen hautnah mitzuerleben und neben den technischen auch die wirtschaftlichen und organisatorischen Aspekte der Produktentwicklung kennenzulernen. Interessierte Studierende aller Fakultäten sind aufgerufen, sich im Team zu engagieren. Insbesondere wird noch für die Bereiche IT, Finance und PR Unterstützung gesucht.

Kontakt
TU Wien Racing Team
c/o TU Wien - Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik
Forschungsbereich Maschinenbauinformatik und Virtuelle Produktentwicklung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Gerhard
Getreidemarkt 9, 1060 Wien
T: +43 1 58801 30721
F: +43 1 58801 30798
E: office@tuwienracing.at oder detlef.gerhard@tuwien.ac.at
Web: www.tuwienracing.at oder www.mivp.tuwien.ac.at