News

Ein Traum wurde wahr: Vom Tellerwäsche zum Topmanager

Der Dipl. Ing. des Bauingenieurwesens, Oduala Olugbenga, kam als Wirtschaftsflüchtling ohne Deutschkenntnisse als 18-jähriger nach Österreich, jetzt zeichnet er sich verantwortlich für Millionenprojekte wie die neugestalteten Gasometer, das Kino-Center im Millenium-Tower oder die Abflughalle in Schwechat.

Dipl. Ing. Olugbenga Oduala

Dipl. Ing. Olugbenga Oduala

Dipl. Ing. Olugbenga Oduala

Der Lebenslauf des TU-Absolventen Olugbenga Oduala liest sich wie ein Märchenbuch. Der Dipl. Ing. des Bauingenieurwesens kam als Wirtschaftflüchtling ohne Deutschkenntnisse als 18-jähriger nach Österreich, jetzt zeichnet er sich verantwortlich für Millionenprojekte wie die neugestalteten Gasometer, das Kino-Center im Millenium-Tower oder die Abflughalle in Schwechat.

In Lagos, der Hauptstadt Nigerias wuchs Oduala als Straßenkind mit elf Geschwistern auf. Sein Vater versorgte die Familie mit größmöglichem Einsatz. Er war es auch, der Olugbenga Oduala die Kraft und Ausdauer und den eisernen Willen mitgab.

Oduala kam 1978 als 18-jähriger mit nur einem Wort Deutsch - nämlich ‚danke’ – nach Wien und verdiente sich mit Arbeiten wie Schneeschaufeln, Tellerwaschen, Nachtportier, Zettelverteiler seinen Lebensunterhalt. Nach einem Jahr wusste er sich zu verständigen, machte in Abendkursen die Matura nach und inskribierte danach Bauingenieurwesen an der TU Wien. In nur 6 Jahren erreichte er seinen Dipl. Ing. und wurde von der Firma Porr als Bautechniker engagiert.  

Olugbenga Oduala arbeitet seit dem als Bereichsleiter in der Hochbau-Abteilung und ist zuständig für Großprojekte in Zentraleuropa. Projektsummen von über 20 Millionen Euro wandern über seinen Schreibtisch. Er zeichnet sich verantwortlich für Millionenprojekte wie die neugestalteten Gasometer, das Kino-Center im Millenium-Tower oder die Abflughalle in Schwechat.

Oduala lebt seit 25 Jahren mit seiner Frau, einer gebürtigen Wienerin, und seinen zwei Kindern in Wien.

Links:

AFRIKANET.info

http://www.zeit.de/2007/10/Einwanderer