News

E-Learning-Kooperation zwischen TU Wien und Uni Wien trägt erste Früchte

Die E-Learning-Kooperation zwischen TU Wien und Uni Wien trägt erste Früchte: das Upgrade der Lernplattform Moodle auf Version 2 ist erfolgt.

Moodle 2.0

Moodle 2.0

Der erste Meilenstein des gemeinsamen Moodle-Projekts zwischen der Technischen Universität Wien und der Universität Wien ist erreicht: die erfolgreiche Einführung von Moodle 2.2 mit August 2012 für beide Universitäten.
Die Mammutaufgabe, dieses große Systemupdate der Open-Source- Lernplattform Moodle für insgesamt über 125.000 Studierende verfügbar zu machen, wurde von beiden Universitäten gemeinsam bewältigt.
 
Es ist gelungen, die bestehende Software und die dazugehörigen Kurse mit begrenzten Ressourcen stabil in die neue Version überzuführen. Durch die Kooperation konnten auch die Kosten für das Vorhaben minimiert werden: Ein gemeinsames Team aus MitarbeiterInnen der TU Wien und Uni Wien entwickelte in einer gemeinsamen Umgebung neue Funktionen nach den Qualitätsrichtlinien von Moodle 2. Nach einer Begutachtung durch die offiziellen Moodle-EntwicklerInnen ist geplant, diese neuen Funktionen künftig auch der Open-Source-Community zur Verfügung zu stellen.  
 
Beide Universitäts-Moodles verfügen damit über ein weitgehend übereinstimmendes Basislayout mit Erscheinungsbild im Design der eigenen Institution. Eine neue Dateiverwaltung sowie eine neue Navigationsstruktur komplettieren das Update. Das gemeinsame Schulungskonzept, das u.a. Multimediatutorials umfasst, erleichtert den BenutzerInnen den Umstieg.
 
Die weitere Entwicklung und Umsetzung von Updates orientiert sich an den halbjährlichen Entwicklungsschritten des Moodle Kernsystems und soll ermöglichen, Moodle für Universitäten beständig, langfristig und stabil einzusetzen. Zukünftig sollen weitere Kooperationspartner, wie Universitäten oder Fachhochschulen, von diesem Austausch profitieren. Gelegenheit dazu bietet die jährliche österreichische Moodle-Konfererenz Moodlemoot Austria 2013 (http://www.edaktik.at/moodlemoot-austria) am 21. und 22. Februar. Die Moodlemoot Austria 2013 wird von der Universität Wien und eDaktik Lernlösungen ausgerichtet - die Partnerhochschulen freuen sich auf einen regen Austausch und einen möglichen Ausbau der Kooperation.

Rückfragehinweise:
DI Andreas Hruska
Teaching Support Center
Technische Universität Wien
T +43-1-58801-41566
M +43-664-8333554
andreas.hruska@tuwien.ac.at
tsc.tuwien.ac.at

MMag. Annabell Lorenz
Zentraler Informatikdienst
Universität Wien
T +43-1-4277-14293
M +433-664-60277-14293
annabell.lorenz@univie.ac.at
zid.univie.ac.at/elearning

Aussender:
Herbert Kreuzeder
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Wien
Operngasse 11, 1040 Wien
T +43-1-58801-41023
herbert.kreuzeder@tuwien.ac.at