News

Die Ökonomie des Alterns

Was bedeutet das Altern der Bevölkerung für die Wirtschaft? Die TU Wien veranstaltet dazu am 18. und 19. Mai 2012 eine internationale Konferenz und eine Podiumsdiskussion.

Das Altern und das Geld - zwei Themen, die politisch eng verwoben sind

Das Altern und das Geld - zwei Themen, die politisch eng verwoben sind

Das Altern und das Geld - zwei Themen, die politisch eng verwoben sind

Das Altern und das Geld - zwei Themen, die politisch eng verwoben sind

Die Lebenserwartung steigt, die Geburtenrate sinkt – der demographische Wandel in Europa ist unaufhaltsam. Entscheidend ist, welche wirtschaftlichen Auswirkungen die geänderte Altersstruktur der Bevölkerung mit sich bringt – am Arbeitsmarkt, für den Konsum, im Spar- und Investitionsverhalten und für die Produktivität. Für politische Entscheidungen in Bereichen wie Gesundheit, Pflege, Pensionen und Ausbildung sind wissenschaftlich fundierte Aussagen über die ökonomischen Auswirkungen des Bevölkerungswandels unverzichtbar.

Die TU Wien veranstaltet, unterstützt von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), am 18. und 19. Mai die internationale Konferenz "The Economics of Ageing". International führende Forscherinnen und Forscher werden an der TU Wien neue Forschungsergebnisse diskutieren.

Podiumsdiskussion
Am 18. Mai um 18:00 findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "2012 - European Year for Active Ageing and Solidarity between Generations" an der Diplomatischen Akademie statt. Am Podium erwarten Sie Dr. Julius op de Beke (EU), Prof. Christian Keuschnigg (Universität St. Gallen und IHS), Prof. Ulrike Schneider (WU Wien), Dr. Josef Wöss (Arbeiterkammer), Dr. Rolf Gleißner (Wirtschaftskammer).

Zu den wissenschaftlichen Highlights der Konferenz gehören die beiden Keynote Lectures:
"Ageing, Labour Markets and Economic Well-Being" (Axel Börsch-Supan, MEA, MPI München)
18.05., 11:00
"The Public Economics of Increasing Longevity" (Pierre Pestieau, University of Liège, Belgium)
19.05., 9:00
Technische Universität Wien
Gusshausstraße 25., 2. Stock, 1040 Wien

Weiter Details zum Programm:
http://noeg2012.econ.tuwien.ac.at/
(Plätze limitiert - um Anmeldung per Email wird gebeten: noeg2012@econ.tuwien.ac.at)