News

Die Lange Nacht der Roboter

Am 22. November besteht wieder die Chance, Roboter aus nächster Nähe zu bestaunen und auszuprobieren – auch an der TU Wien.

Menschenähnlicher Robotern streckt die Hand zum Begrüßen aus

Mit einigen menschenähnlichen Robotern kann man auch kommunizieren.

Mit einigen menschenähnlichen Robotern kann man auch kommunizieren.

Im Rahmen der „European Robotics Week“ öffnet auch dieses Jahr die TU Wien wieder ihre Türen, um den aktuellen Stand der Roboter-Forschung vorzuzeigen. Das Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik präsentiert diesmal gemeinsam mit der FH Technikum Wien und der Firma Blue Danube Robotics eine ganze Reihe beeindruckender Roboter.

Lange Nacht der Roboter
22. November 2018, 16:00 bis 22:00
Gußhausstraße 25, 1040 Wien


Zu sehen gibt es etwa einen Feuerwehr-Spezialroboter,  oder auch den menschenähnlich gestalteten Roboter „Pepper“, mit dem man sogar kommunizieren kann. Viel Wissenswertes kann man über Objekterkennung lernen: Was sieht ein Roboter mit Hilfe seiner Kamera-Augen eigentlich wirklich, und wie bringt man ihm bei, Objekte zu erkennen? Von Roboter Werner kann man sich das Labor zeigen lassen, sein Roboter-Kollege Kenny kann Objekte erkennen und sogar aufheben. Auch über die Frage, wie Menschen und Maschinen in Zukunft gefahrlos zusammenarbeiten können, kann man wichtige neue Ideen kennenlernen.

Kommen Sie vorbei – Eintritt frei, keine Anmeldung nötig!

 

Foto: Arnold Pöschl