News

Design für die Messehalle

Kreativität bewiesen Studierende der TU Wien bei einem Designprojekt, das sich mit Präsentationsmöglichkeiten auf Fachmessen beschäftigt. Die Ergebnisse werden nun bei der Vienna Design Week ausgestellt.

Ganze Wandverbauten können aus den Modulen errichtet werden.

Ganze Wandverbauten können aus den Modulen errichtet werden.

Ganze Wandverbauten können aus den Modulen errichtet werden.

Ganze Wandverbauten können aus den Modulen errichtet werden.

Ein Einzelmodul: Vielseitiger Bauteil

Ein Einzelmodul: Vielseitiger Bauteil

Ein Einzelmodul: Vielseitiger Bauteil

Ein Einzelmodul: Vielseitiger Bauteil

Eine Möglichkeit des Stapelns

Eine Möglichkeit des Stapelns

Eine Möglichkeit des Stapelns

Eine Möglichkeit des Stapelns

Auch als Sitzgelegenheit geeignet

Auch als Sitzgelegenheit geeignet

Auch als Sitzgelegenheit geeignet

Auch als Sitzgelegenheit geeignet

Wer eine Ausstellung besucht, interessiert sich für die Exponate – Darstellung und Präsentationstechnik sind normalerweise bloß Beiwerk. Bei der Vienna Design Week 2011 werden Präsentationsmöbel und Messeaufbauten nun aber selbst zum Thema einer Ausstellung: Eine Lehrveranstaltung der TU Wien beschäftigte sich mit der Frage, wie man vielseitig einsetzbare Präsentationslandschaften für internationale Fachmessen gestalten kann. Die besten Ergebnisse werden von 30. September bis 9. Oktober 2011 im Stilwerk (Praterstraße 1) präsentiert.

Architektur und Produktdesign
Architektur und Produktdesign scheinen auf den ersten Blick recht unterschiedliche Gebiete zu sein: Während Architektur Unikate schafft, die an einen festen Ort gebunden sind, soll Produktdesign Objekte hervorbringen, die in großer Zahl hergestellt und vielfach eingesetzten werden können. Trotzdem greifen diese beiden Bereiche immer enger ineinander. Neue computergestützte Planungs- und Modellbaumethoden ermöglichen sowohl in der Architektur als auch im Produktdesign immer freiere Umgangsmöglichkeiten mit dreidimensionalen Strukturen. So ist es nicht überraschend, dass auch an der Fakultät für Architektur der TU Wien das Produktdesign ein wichtiger Lehrinhalt geworden ist.

Planung soll alle Möglichkeiten offen lassen
In einer gemeinsamen Lehrveranstaltung des Instituts für Kunst und Gestaltung (Abteilung 3-dimensionales Gestalten und Modellbau) und des Instituts für Architektur und Entwerfen (Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen) beschäftigten sich die Studierenden im vergangenen Semester mit der Präsentation wissenschaftlicher Exponate auf internationalen Fachmessen. „Diese Aufgabenstellung erfordert besonders große Flexibilität – große, voluminöse Exponate sollen in einer passenden Präsentationslandschaft genauso gezeigt werden können wie kleine, fragile Objekte oder rein virtuelle Inhalte, die am Bildschirm oder auf Projektionen sichtbar sind“, erklärt Peter Auer vom Institut für Kunst und Gestaltung. Die neuentwickelten Lösungen sollen auch für die zukünftige Repräsentation der TU Wien benützen werden.

Fertige Prototypen zum Vorzeigen
Entstanden sind nun verschiedene Prototypen für Messeaufbauten, die modular erweitert und an die Ausstellungsgegenstände angepasst werden können. Einer der Entwürfe wurde nun bereits zur Objektpräsentation im Rahmen einer TU-Veranstaltung eingesetzt: Es handelt sich um ein simples, zweifach geknicktes Baumodul (siehe Bild), das auf beinahe unbegrenzt viele Arten geschichtet, gestapelt und kombiniert werden kann. Aus einem einzigen leichten und gut transportierbaren Bauteil kann so vom simplen Tisch über die kommunikative Theke bis hin zum großen Wandverbau eine Vielfalt von Präsentationsmöglichkeiten geschaffen werden.

Dass die TU Wien eingeladen wurde, als Programmpartner eine Ausstellung zur international renommierten Vienna Design Week beizutragen, unterstreicht die hohe Qualität der Arbeiten. Im Stilwerk haben Sie ab 30. September 2011 die Möglichkeit, sich persönlich ein Bild von den diesjährigen TU-Beiträgen zu machen.

Ausstellung:
Technische Universität Wien, Abteilung 3-dimensionales Gestalten und Modellbau– sciTUshow
Stilwerk, Praterstraße 1, 1020 Wien
Fr 30.09. 2011 – So 09. 10. 2011

Fotodownload:http://www.tuwien.ac.at/dle/pr/aktuelles/downloads/2011/designweek/

 

 

Weitere Ausstellung:
Das Institut Kunst und Gestaltung 1 sowie das Institut für Wohnbau und Entwerfen laden zur Präsentation der Lichtprojekte „Lichtlenkung“  von Michael Farkas und „Lightinginlightingout“ von Francisco Perez im Rahmen der Vienna Design Week 2011. Link 


Rückfragehinweis:
Prof. Christian Kern
Dreidimensionales Gestalten und Modellbau
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien
T: +43-1-58801-26420
chkern@mail.tuwien.ac.at

Aussender:
Dr. Florian Aigner
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Wien
Operngasse 11, 1040 Wien
T: +43-1-58801-41027
florian.aigner@tuwien.ac.at