News

Der Internationale Frauentag – feiern zwischen Pessimismus und Optimismus!

Pessimismus, weil Frauen in vielen Bereichen immer noch nicht dort sind, wo sie sein sollten, beispielsweise in Führungspositionen und Aufsichtsräten; noch immer nicht das verdienen, was Männer verdienen; noch immer offen, oft aber versteckt, diskriminiert werden. Optimismus wegen all der Fortschritte, die bereits erkämpft und erreicht wurden.

Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender

Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender

Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender

Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender

Unter dem Leitsatz "Technik für Menschen" verstehen wir an der TU Wien "allen Angehörigen die gleichen Chancen zur Einbringung ihres Potenzials zu ermöglichen und insbesondere die Chancengleichheit von Frauen, die im technischen Bereich traditionell unterrepräsentiert sind zu fördern." (Zitat Entwicklungsplan 2013+).

In der konkreten Umsetzung dieses strategischen Zieles unserer Universität bedeutet dies ein Bündel an Maßnahmen, wie etwa Informationsangebote für Schülerinnen, Aktivitäten zur Rekrutierung von Studentinnen (FiT, TechNIKE, Töchtertag, Ferialpraktika),  Kommunikation von positiven Rollenmodellen,  Schaffung einer positiven Work-Family-Culture, insbesondere Unterstützung der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Arbeit bzw. Studium und Familie.

Erstmals beteiligen sich auch alle 8 Fakultäten an diesen und anderen Maßnahmen, indem sie Kontaktpersonen berufen haben, die gemeinsam mit der Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies ein Netzwerk bilden.  

Erstmals wird zur Gewährleistung von Transparenz über den Stand der Umsetzung der Förderungsmaßnahmen heuer ein Bericht zur Förderung, Repräsentanz und Situation von Frauen an der TU verfasst.

Die Projekte und Maßnahmen, die in den letzten Jahren an der TU gesetzt wurden, haben sich nicht nur in unserer Universität bemerkbar gemacht: Wir wurden ausgewählt, als erste österreichische Universität im Jahre 2014 den EU Kongress "Gender Equality in Higher Education" zu veranstalten. Eine große Aufgabe, aber auch Ehre, über die wir uns sehr freuen, und die wir auch als Motivation sehen, unseren Weg zur Gleichstellung von Frauen und Männer an der TU fortzusetzen!

 

 

Foto: J. Zinner