News

Der internationale Frauentag – ein Grund zum Feiern?

"Solange wir einen Frauentag feiern müssen, bedeutet das, dass wir keine Gleichberechtigung haben. […] Das Ziel ist die Gleichberechtigung, damit wir solche Tage nicht mehr brauchen."

Internationaler Frauentag: 8. März (basierend auf Wikimedia commons, User "Rei-artur" - GNU-Lizenz)

1/2 Bilder

Internationaler Frauentag: 8. März (basierend auf Wikimedia commons, User "Rei-artur" - GNU-Lizenz)

Internationaler Frauentag: 8. März

Internationaler Frauentag: 8. März

Gabriele Possanner-Staatspreisträgerin Ina Wagner (Foto: privat):

1/2 Bilder

Gabriele Possanner-Staatspreisträgerin Ina Wagner (Foto: privat):

Gabriele Possanner-Staatspreisträgerin Ina Wagner

Gabriele Possanner-Staatspreisträgerin Ina Wagner

Dieses Zitat von EU-Kommissarin Viviane Reding drückt die teils ambivalente Haltung vieler Frauen und Männer zum internationalen Frauentag aus und beschreibt gleichzeitig die Hoffnung, dass sich in nicht allzu ferner Zukunft nachfolgende Generationen über diesen Tag nur mehr wundern werden.

Die TU Wien hat sich im Entwicklungsplan verpflichtet, Gleichstellung von Frauen und Männern nicht nur als strategisches Ziel der TU sondern auch als gesellschaftspolitischen Auftrag zu sehen. Durch eine Reihe von speziellen Angeboten für interessierte Frauen und Mädchen, Mitarbeiterinnen und Studentinnen kommen wir diesem Auftrag nach. Seit der Einrichtung der Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies im Jahre 2005 haben wir eine Reihe von Förderungsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. So haben beispielsweise im Jänner mehr als 200 Mädchen aus Wien, NÖ und Burgenland im Rahmen von FiT - Frauen in die Technik die TU besucht, um festzustellen, dass technische Studien nicht nur interessant und breit gefächert sind, sondern auch Spaß machen! Und zudem noch immer sehr gute Berufschancen und ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten bieten. Diesen Weg möchten wir weitergehen.

Und wir arbeiten laufend an der Verbesserung der Rahmenbedingungen, die es Eltern - Müttern und Vätern - leichter machen, eine Berufskarriere an der TU mit einem erfüllten Familienleben zu ermöglichen.

Heute wird im Rahmen eines Festaktes im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung der "Gabriele Possanner Staatspreis" an Professorin Ina Wagner (Details) verliehen. Dies ist auch ein deutliches Zeichen der institutionellen Wertschätzung für eine Wegbereiterin und Vorkämpferin in Sachen Gleichstellung. Und somit ist der heutige internationale Frauentag jedenfalls ein Tag zum Feiern!