News

"Chemistry Open House 2003"

.

Wann? Freitag, 7. November 2003 von 09:00 ? 16:00 Uhr

Wo? Chemie-Hochhaus, Getreidemarkt 9, 1060 Wien

Für SchülerInnen der 6. bis 8. Schulstufe bieten die TU-ChemikerInnen von 09:00 bis 14:00 Uhr

Hands-on Experimentalworkshops zu den folgenden

5 Themenschwerpunkten an,

welche im Rahmen des EU-Projektes KAS (Kids and Science: www.kidsandscience.org, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster) entwickelt wurden

(Dauer jeweils 30-40 Minuten):


  • "Jetzt gibt´s Saures" (Säure-Basen-Workshop, natürliches Indikatorpapier)
  • "Freche Früchtchen" (Fruchtaroma, selbstgemachtes Brausepulver)
  • "Alles für die Schönheit" (selbstgemachtes Badesalz und Lip-Gloss)
  • "Wunderbar wandelbar" (Kunststofferkennung, Slime)
  • "Tarnen und Täuschen" ("Vergolden" von Kupfermünzen und Zauberschrift)

Für fortgeschrittene SchülerInnen der 9. bis 12. Schulstufe wird von 09:00 ? 16:00 Uhr ein umfangreiches Besuchsprogramm, um einen repräsentativen Einblick in die Lehre und Forschung an den Chemischen Instituten der TU Wien zu ermöglichen, geboten. Folgendes Besuchsprogramm steht jeweils zur vollen Stunde zur Auswahl (Dauer jeweils 30-40 Minuten):



  • Glasbläserwerkstätte: bis zu 10 SchülerInnen können unter fachkundiger Anleitung selbst einfache Glasgeräte herstellen.
  • Röntgenlabor: Einblick in die Welt der kristallinen Festkörper
  • Gas- und Flüssigchromatographie: Modernste vollautomatisierte Trennmethoden für anspruchsvolleAnalysen
  • BioTech: Live-Vorführung einer DNA-Analyse
  • Quantenchemie: Atome und Moleküle mit modernster Computerhilfe verstehen
  • Technologie der Werkstoffe: Wir zeigen Herstellung und Charakterisierung in der Pulvermetallurgie
  • Kernmagnetische Resonanzspektroskopie: Vorführung eines modernen Analysenverfahrens als Grundlage chemischer Strukturaufklärung
  • Das Wasserstoff-Auto: Alles rund um Wasserstoff ? Vorführung einer solarbetriebenen Brennstoffzelle im Modellauto

Weiters gibt es durchgehend ein Chemistry Cinema (Kurzvideo über das Science Camp im Sommer 2003; Video über Fortschritte in der Nano-Technologie, u.ä.).



Im Sinne einer effizienten Programmplanung ersuchen dieVeranstalter um
Voranmeldung unter +43 1 58 801 - 16301 (Fr. Stiedry)
mit Angabe der Anzahl der SchülerInnen, Programmpunkt und Uhrzeit (immer zur vollen Stunde). Aus pädagogischen Gründen wird geraten, nicht mehr als 3 Workshops pro Klasse anzumelden. Die Besuche werden in der Reihenfolge der Anmeldungen (first come, first serve) zugeteilt.