News

Bestes Wissenschaftsbuch des Jahres 2008 gesucht

Auch heuer haben LeserInnen österreichweit die Möglichkeit, das beste Wissenschaftsbuch des Jahres 2008 zu wählen. Die TU Wien ist durch Prof. Heinz Oberhummers „Kann das alles Zufall sein“ vertreten.

Logo © http://www.woche-des-wissens.at

1/2 Bilder

Logo © http://www.woche-des-wissens.at

Buchcover © Ecowin

1/2 Bilder

Buchcover © Ecowin

Eine Jury hat in vier Kategorien jeweils fünf Bücher nominiert, aus denen das Publikum die Sieger küren soll. Von 12. Jänner bis 28. Februar kann man im Buchhandel, in Büchereien und im Internet seine Stimme abgeben und damit auch verschiedene Preise gewinnen. Die Preisverleihung am 23. März 2009 bildet gleichzeitig den Auftakt zur "Woche des Wissens und Forschens" (23. - 28. März 2009) mit zahlreichen Veranstaltungen.

„Kann das alles Zufall sein?“
In der Kategorie "Naturwissenschaft/Technik" wurde Heinz Oberhummers "Kann das alles Zufall sein?" nominiert.
Eine kurze Rezension können Sie in der Mitarbeiterzeitung TU|frei.haus Nr. 6 (Seite 7) nachlesen.

Heinz Oberhummers Buch können Sie hier wählen.

Alle Nominierten finden Sie unter http://www.woche-des-wissens.at

Die Aktion "Das beste Wissenschaftsbuch des Jahres" wurde 2008 vom Wissenschaftsministerium gemeinsam mit dem Verlag "Buchkultur" und der österreichischen Buchbranche ins Leben gerufen. Im Vorjahr hatten mehr als 20.000 Personen ihre Lieblings-Wissenschaftsbücher gewählt.