News

Baufortschritt Karlsplatz, Gußhausstrasse und Lehartrakt neu

Die Vorbereitungsarbeiten für den Neubau des Lehartraktes laufen bereits auf Hochtouren.

Ein Blick auf den neuen Lehartrakt am Getreidemarkt. (C) Architekten Kratochwil – Waldbauer – Zeinitzer, Architekt Neumayer ZT GmbH.

Ein Blick auf den neuen Lehartrakt am Getreidemarkt. (C) Architekten Kratochwil – Waldbauer – Zeinitzer, Architekt Neumayer ZT GmbH.

Ein Blick auf den neuen Lehartrakt am Getreidemarkt. (C) Architekten Kratochwil – Waldbauer – Zeinitzer, Architekt Neumayer ZT GmbH.

Ein Blick auf den neuen Lehartrakt am Getreidemarkt. (C) Architekten Kratochwil – Waldbauer – Zeinitzer, Architekt Neumayer ZT GmbH.

Zwei konkrete Baumaßnahmen die derzeit verwirklicht werden, sind der Umbau der Eingangsbereiche am Karlsplatz und in der Gußhausstrasse. Am Karlsplatz steht der erste Abschnitt mit
der Sanierung des historischen Mittelrisalits kurz vor Fertigstellung. Ab Mitte Oktober ist der neu gestaltete Haupteingang wieder benutzbar. Die Sanierungsarbeiten der Obergeschosse inklusive der
historischen Dachkuppel laufen indes weiter. Ebenso sind mit Semesterbeginn auch die Bauarbeiten
am Eingangsbereich des Elektrotechnischen Institutes (EI) in der Gußhausstrasse beendet.

Noch in diesem Jahr soll der Baubeginn erfolgen. Gemeinsam mit der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) verfolgt das Team der TU Wien rund um die Projektleitung akribisch die Planung und Vorbereitung der Baumaßnahmen für den Lehartrakt. Die bisherigen Ausarbeitungen der TU-internen
Arbeitsgruppen, die sich über die letzten Monate intensiv mit den Projektqualitäten auseinandergesetzt
haben, sind ein wesentlicher Bestandteil der Planungen. In den nächsten Wochen werden die Fachplaner des Generalplanerteams mit den TU-ExpertInnen zusammenarbeiten, um zu gewährleisten,
dass die übergeordneten Univercity-Qualitäten im Lehartrakt umgesetzt werden.