News

Ausstellungstipp: Die Zukunft der Stadt. weiter_gedacht_

Mit der neuen dreiteiligen Ausstellungsserie weiter_gedacht_ rücken Forschung und Entwicklung in den nächsten Jahren ins Zentrum des Technischen Museums Wien. Ab 9. Juni 2016 kann die Ausstellung besucht werden. Die TU Wien ist als Wissenschaftspartner mit an Bord.

Die Zukunft der Stadt. weiter_gedacht_

Der Titel der ersten der drei Themenausstellungen lautet "Die Zukunft der Stadt. weiter_gedacht_". Sie legt den Fokus auf die moderne Stadt als Motor von Forschung, Innovation und Technologieentwicklung.

Die "Zukunft der Stadt" lädt ab 9. Juni 2016 dazu ein, den Innovationsprozess in der Stadt der Gegenwart und der Zukunft hautnah mitzuerleben. Denn die Stadt ist unbestritten der Lebensraum der Zukunft. Auf nur zwei Prozent der Weltoberfläche beherbergen die Städte rund die Hälfte der Weltbevölkerung – bis zum Jahr 2050 wahrscheinlich sogar mehr als zwei Drittel. Diese Entwicklung wirft allerdings etliche Fragen auf: Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir wohnen, wie können wir bauen, uns fortbewegen und uns mit Energie versorgen? Wie wollen wir uns ernähren? Wie werden wir unsere Städte organisieren? Und wem wird die Stadt gehören?

In der modernen Stadt treffen auf engstem Raum Millionen Menschen und damit genauso viele unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander. Gerade deshalb sind Städte der stärkste Antrieb für Forschung und Entwicklung. Das ständige Wechselspiel von Wachstum, gesellschaftlichen Visionen und realer Stadtentwicklung braucht immer wieder Innovationen, um die Zukunft der Stadt zu formen. Diesem Innovationsprozess in der Stadt der Gegenwart und der Zukunft widmet sich das Technische Museum Wien in der neuen Ausstellung. Auf rund 1.000 m² lädt die "Zukunft der Stadt" dazu ein, in dieses Thema aus österreichischer und internationaler Perspektive einzutauchen: Im neuen Stahleinbau als Ausgangspunkt und in den neugestalteten Bereichen urban mobility, urban energy und urban life als aktuelle inhaltliche Brücken zu den umliegenden Dauerausstellungen.

Folgende Projekte der TU Wien sind Thema in der Ausstellung:

  • "Urban Mining – Die Stadt als Rohstofflager"
    Projekt Ressourcenkataster
    Prof. Johann Fellner, DI Fritz Kleemann
    Christian Doppler Labor für Anthropogene Ressourcen
    Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft
  • "Give and take. Plattform für Senioren"
    Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung
  • Smart Cities
    Prof. Rudolf Giffinger (Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Ausstellung)
    Department für Raumplanung, Fachbereich Stadt- und Regionalforschung
  • Lehrveranstaltung "Campus neu denken"
    Präsentation von 7 Modellen der Studierenden in der Ausstellung
    Prof. Christian Kühn
    Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa, So, feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr
Kassenschluss und letzter Einlass: 17:30 Uhr
Mariahilfer Str. 212 , 1140 Wien

Webtipp: http://www.technischesmuseum.at

Bild: © Hertha Hurnaus