News

Ausschreibung: NANO Environment, Health and Safety

Die Ausschreibung finanziert nano-relevante Studien mit Schwerpunkt auf der "Bewertung und Entwicklungsmöglichkeit der Regulierung von Nanomaterialien".

Ein Rennauto mit ca. 285 µm Länge - gedruckt an der TU Wien.

Ein Rennauto mit ca. 285 µm Länge - gedruckt an der TU Wien.

Ein Rennauto mit ca. 285 µm Länge - gedruckt an der TU Wien.

Ein Rennauto mit ca. 285 µm Länge - gedruckt an der TU Wien.

Die nationale und transnationale Ausschreibung im Rahmen des Forschungsschwerpunktes NANO Environment, Health and Safety (NANO EHS) richtet sich an Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Personen.

Die 3. nationale Ausschreibung NANO EHS ist mit Eur 230.600 dotiert und finanziert nano-relevante Studien, die der Bewertung und den Entwicklungsmöglichkeiten der Regulierung von Nanomaterialien dienen. Einreichfrist: 5. November 2013, 12:00 Uhr

Die 2. transnationale Ausschreibung ist mit Eur 500.000 dotiert und fördert im Rahmen des ERA-NET SIINN Kooperative Forschungsprojekte zu fünf Themen im Zusammenhang mit Manufactured Nanomaterials (MNMs).
Einreichfrist: 31. Oktober 2013, 12:00 Uhr, CET

Den Leitfaden sowie alle weiterführenden Ausschreibungsdokumente finden Sie unter: http://www.ffg.at/ausschreibung-nano-ehs-2013 

Der Forschungsschwerpunkt wird durch die Bundesministerien für Land-, Forst-, Umwelt- und Wasserwirtschaft, für Verkehr, Innovation und Technologie, für Gesundheit sowie für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz finanziell unterstützt. Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist verantwortlich für die Abwicklung des Programmes.