News

Atominstiut schließt Vertrag mit University of Manchester zwecks Ausbildung von KernphysikerInnen

Das Atominstitut der Österreichischen Universitäten lanciert derzeit zahlreiche Aktivitäten um dem Nachwuchskräftemangel in der Kerntechnik entgegen zu wirken. Im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes "European Master of Science in Nuclear Engineering" (MSc) kamen in der ersten Juliwoche erstmals vier Studierende der University of Manchester im Rahmen eines Praktikums an das Atominsitut.

Die Teilnehmer des ersten Kurses für "Experimental Reactor Physics" aus Manchester: v.l.n.r Hans Schachner (TRIGA Reaktor), Mario Villa (TRIGA Reaktor), David Tupman, Jeff Holliday, Peter Straker, Daniel Cork, Helmuth Böck (TRIGA Reaktor)

Die Teilnehmer des ersten Kurses für "Experimental Reactor Physics" aus Manchester: v.l.n.r Hans Schachner (TRIGA Reaktor), Mario Villa (TRIGA Reaktor), David Tupman, Jeff Holliday, Peter Straker, Daniel Cork, Helmuth Böck (TRIGA Reaktor)

Die Teilnehmer des ersten Kurses für "Experimental Reactor Physics" aus Manchester: v.l.n.r Hans Schachner (TRIGA Reaktor), Mario Villa (TRIGA Reaktor), David Tupman, Jeff Holliday, Peter Straker, Daniel Cork, Helmuth Böck (TRIGA Reaktor)

Die Teilnehmer des ersten Kurses für "Experimental Reactor Physics" aus Manchester: v.l.n.r Hans Schachner (TRIGA Reaktor), Mario Villa (TRIGA Reaktor), David Tupman, Jeff Holliday, Peter Straker, Daniel Cork, Helmuth Böck (TRIGA Reaktor)

Den Mastertitel bekommen Studierende verliehen, die an einer europäischen Universität Physik studiert haben (Schwerpunkt Kerntechnik) und Kurse im Ausmaß von rund 20 ECTS-Punkten (Leistungspunkte) an einer anderen Universität absolviert haben. In diesem Zusammenhang wurde in Großbritannien zusätzlich ein Konsortium von Universitäten und Forschungseinrichtungen gegründet, das den Titel "Nuclear Technology Education Consortium" (NTEC), trägt.

Da in Großbritannien kein ziviler Forschungsreaktor mehr zur Ausbildung von Studierenden zur Verfügung steht, kontaktierten die KollegInnen aus Manchester (Dalton Nuclear Institute) das Atominstitut. Man schloss darauf hin einen dreijährigen Vertrag mit der University of Manchester ab. Nun haben die Studierenden aus Großbritannien zweimal im Jahr die Möglichkeit an einem einwöchigen Praktikum in Wien am TRIGA Reaktor teilnehmen zu können. Die Kurse am Atominstitut, "Praktische Übungen am Reaktor" und "Praktikum aus Reaktorinstrumentierung" sind nun ein Teil des britischen "Master of Science Programme (MSc) in Nuclear Science and Technology".

Das "Debut" mit vier Studierenden fand in der ersten Juliwoche am Atominstitut statt. Insgesamt wurden 15 unterschiedliche Übungen am Reaktor durchgeführt. Am Ende der Woche absolvierten die Studierenden eine einstündige schriftliche Prüfung. Darüber hinaus ist im kommenden Dezember ein weiterer Kurs für Studierende aus Großbritannien vorgesehen. Da die Rückmeldung nach dem ersten Kurs äußerst positiv war, ist eine Verlängerung des Vertrages bis 2009 sehr wahrscheinlich.