News

ASAG-Mobilitätsstipendium für StudentInnen bzw. AbsolventInnen des Doktoratstudiums an der TU Wien

Allgemeines

Die Akademisch-soziale Arbeitsgemeinschaft Österreichs (ASAG) stellt für das Jahr 2007 einen Betrag von EUR 14.600 zur Verfügung, um zwei StudentenInnen bzw. AbsolventInnen des Doktoratstudiums an der Technischen Universität Wien eine mindestens dreimonatige Tätigkeit an einer wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Einrichtung im Ausland zu ermöglichen. Dabei sollen vor allem Wissens-und Ausbildungsbereiche erschlossen werden, die es in Österreich nicht gibt, mit dem Ziel, neue Erkenntnisse für Österreich nutzbar machen.

Voraussetzungen

  • Bewerbung des Studenten/der Studentin bzw. des Absolventen/der Absolventin unter Angabe der ausländischen wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Einrichtung, an der die beabsichtigte Tätigkeit durchgeführt wird; Beschreibung des Projektes; Finanzierungsplan
  • Hervorragender Fortgang bzw. hervorragende Beurteilung der Dissertation.
  • Voraussetzung für die Gewährung des Mobilitätsstipendiums ist, dass der/die Bewerber/in kein anderes Stipendium erhält bzw. annimmt, das denselben Zweck ausreichend erfüllt.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbung ist im Sekretariat des Vizerektors für Lehre, Hauptgebäude, Stiege 3, 1. Stock, bis 30. Juni 2007 einzubringen.

Zuerkennung des Stipendiums

Über die Zuerkennung des Mobilitätsstipendiums entscheiden die Dekane der einzelnen Fakultäten, ein Vertreter der Akademisch-sozialen Arbeitsgemeinschaft Österreichs und der Rektor mit einfacher Stimmenmehrheit. Die Hälfte des Stipendiums wird vor Antritt der Reise ausbezahlt, die zweite Hälfte nach Vorlage und Annahme des Berichts über den Auslandsaufenthalt.
der Akademisch-sozialen Arbeitsgemeinschaft Österreichs (ASAG)