News

Ars Docendi: Toller Erfolg für TUW-Lehrveranstaltung

Ein Team der TUW hat es auf die Shortlist des Staatspreis für exzellente Lehre an Österreichs öffentlichen Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen geschaftt.

Foto: BMBWF/Martin Lusser

Foto: BMBWF/Martin Lusser

Das Team der TU Wien um Isabel Stumfol, Christoph Schattleitner, Prof.in Sibylla Zech und Philip Krassnitzer wurde von einer internationalen Jury als eine der besten Einreichungen in die Shortlist der Kategorie "Lernergebnisorientierte Prüfungskultur und deren Verankerung in der Lehrveranstaltung" gesetzt.

Die eingereichte TUW Lehrveranstaltung "Geschichten vom Land - Storytelling für die Raumplanung" gehört damit zu den besten 15 Lehrveranstaltungen aus allen österreichischen Universitäten, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen zusammen.

Isabel Stumfol war darüber hinaus auch im Siegerteam der Best Lecture Awards 2019 für die Fakultät für Architektur und Raumplanung.

Über den Ars Docendi Staatspreis

Der "Ars Docendi-Staatspreis für exzellente Lehre an den öffentlichen Universitäten Österreichs" wurde 2013 erstmals verliehen. Der Preis möchte die große Bedeutung der Lehre im Wissenschaftssystem sowie die notwendige Kooperation im tertiären Bildungssektor entsprechend hervorheben - und die damit einhergehende Qualitätsentwicklung in der Hochschullehre insgesamt unterstützten.

Vergeben wird der Preis jährlich von der Universitäten- und Fachhochschul-Konferenz, die Österreichische Privatuniversitäten Konferenz, sowie der Rektorinnen- und Rektorenkonferenz der österreichischen Pädagogischen Hochschulen und der Österreichischen Hochschüler/innenschaft.

Aktuell ist der Staatspreis mit 7.000 EUR dotiert.

Weitere Infos unter http://www.gutelehre.at/ars-docendi