News

ARA Lecture mit Abenteurer Bertrand Piccard an der TU Wien

Am 16.06.2009 laden das Center for Sustainable Technology (CST) der Technischen Universität (TU) Wien und ARA Systems zur ARA Lecture mit dem Schweizer Psychologen und Abenteurer Bertrand Piccard mit dem Titel "Pioniergeist und Wagemut" ein. Piccard möchte im Solarflugzeug einmal um die Erde fliegen.

Wien (TU/ARA). - In einer Welt, die von fossilen Energieträgern abhängig ist, scheint die Idee, mit einem rein solarbetriebenen Flugzeug die Erde umrunden zu wollen, wie ein Paradoxon. Der Schweizer Psychologe und Abenteurer Bertrand Piccard ist jedoch einer von jenen visionären Impulsgebern, die scheinbar Unmögliches möglich machen. Als ausgewiesener Pioniergeist trägt er dazu bei, einer in den Kinderschuhen steckenden Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. Schon einmal vor 10 Jahren sorgte er für Aufsehen, als er als erster Mensch mit einem Heißluftballon die Erde im Nonstop-Flug umrundete.
Mit seinem neuesten Projekt "Solar Impulse" wird er ein Zeichen setzen und die Grenzen der heutigen Technologie verschieben. Der Jungfernflug seines Solar-Flugzeuges ist für den 26. Juni 2009 geplant. Nur 10 Tage davor spricht er bei den ARA Lectures in Wien.

Mit den ARA Lectures bieten das Center for Sustainable Technology (CST) der Technischen Universität (TU) Wien, die TU Wien und ARA Systems einen neuen Ort der Information, der Inspiration und des Austauschs mit herausragenden internationalen ReferentInnen aus dem Spektrum des Ressourcenmanagements und der Nachhaltigen Entwicklung.

Der Vortrag findet am 16. Juni um 18.00 Uhr s.t. im Festsaal der TU Wien (Karlsplatz 13, 1040 Wien) statt.

Um Anmeldung wird gebeten: aralectures@tuwien.ac.at oder Fax +43 1 58801 22697.
Die ARA Lectures werden in regelmäßigem Rhythmus fortgesetzt, um energetische, materielle, ökonomische und humane Ressourcen als Themen zu behandeln.

Hintergrund-Info:

CST

Das Center for Sustainable Technology (CST) ist eine Kooperationsplattform für WissenschafterInnen der TU Wien und will durch Forschung und postgraduale Lehre messbar zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen. Das CST hat sich zum Ziel gesetzt, Synergien zu schaffen, indem man sich auf vorhandene Kompetenzen auf dem Gebiet der nachhaltigen Technologien konzentriert und diese vernetzt.
Desweiteren ist die Darstellung der vorhandenen und zusätzlich geschaffenen Kompetenzen nach innen und außen ein wichtiger Punkt. Darüber hinaus spielt die Umsetzung dieser Kompetenzen in neue Impulse für interdisziplinäre Forschung auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit eine große Rolle.

ARA System

Das ARA System wurde 1993 von der österreichischen Wirtschaft als Antwort auf die Verpackungsverordnung (Verpack VO) gegründet. Die VerpackVO setzt der österreichischen Wirtschaft zum Ziel, Umwelt und Deponien von Verpackungsabfällen zu entlasten, diese - soweit sinnvoll - in eine Kreislaufwirtschaft zu integrieren und wirksame Maßnahmen zur Abfallverringerung umzusetzen. Das ARA System besteht aus der ARA AG und acht Branchenrecycling-Gesellschaften. Gemeinsam erbringen diese Gesellschaften alle erforderlichen Leistungen, um die Verpflichtungen der ARA Lizenzpartner aus der VerpackVO zweckorientiert und zu den nachhaltig geringsten Kosten zu erfüllen. Mit seinem österreichweiten flächendeckenden System zur Sammlung und Verwertung für sämtliche Verpackungsabfälle stellt das ARA System den ÖsterreicherInnen das weltweit dichteste und bequemste Netz an Sammelbehältern zur Verfügung und entlastet so die Umwelt. Darüber hinaus setzt das ARA System Maßnahmen zur Abfallvermeidung bzw. Wiederverwertung von gebrauchten Verpackungen und integriert Verpackungsabfälle auf diese Art in eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.

Rückfragehinweis:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Helmut Rechberger
TU Wien - Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft
Tel +43 1 58801 22645
Fax +43 1 5042234
E-Mail h.rechberger@iwa.tuwien.ac.at
www.tuwien.ac.at/cst

Aussenderin:
Mag. Daniela Hallegger
TU Wien - PR und Kommunikation
Operngasse 11/E011, A-1040 Wien
T +43-1-58801-41027
F +43-1-58801-41093
E daniela.hallegger@tuwien.ac.at
http://www.tuwien.ac.at/pr