News

Alexander von Humboldt-Forschungspreis an Hannspeter Winter

Univ. Prof. Dr. Hannspeter Winter, Vorstand des Instituts für Allgemeine Physik an der TU Wien, wurde der mit 50.000 Euro dotierte Humboldt-Forschungspreis verliehen.

Der alljährlich von der Alexander von Humboldt-Stiftung an WissenschafterInnen verliehene Humboldt-Preis ging heuer unter anderem an Prof. Hannspeter Winter. Die Humboldt-Stiftung würdigt damit seine herausragenden Leistungen im Bereich der Forschung und Lehre.

Prof. Winter wird im Rahmen des Humboldt-Forschungspreises verschiedenste Forschungsarbeiten zur Wechselwirkung von langsamen Ionen mit Festkörperoberflächen durchführen. Durch seine Forschungen können Ionen empfindlichst nachgewiesen werden, was vor allem für Verfahren wie die Massenspektrometrie von großer Bedeutung ist. Zum anderen werden wesentliche Einblicke in die Beschaffenheit und die Eigenschaften von Oberflächen gegeben. Die Forschungsarbeiten werden in Kooperation mit dem Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Helmut Winter), dem Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg (Prof. Joachim Ullrich), dem Institut für Kernphysik der Universität Frankfurt (Prof. Horst Schmidt-Böcking und Reinhard Dörner) sowie der GSI-Darmstadt (Prof. Paul Mokler) erfolgen.

 

Nähere Informationen zur Alexander von Humboldt-Stiftung und den Humboldt-Forschungspreisen unter http://www.humboldt-foundation.de, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster