News

online.

Der Grund dafür liegt in der kommenden Vollrechtsfähigkeit der TU Wien per 1.1.2004, die neue Organe und teilweise auch Strukturen innerhalb der TU Wien notwendig macht. Die erforderlichen Organe müssen aber erst im Laufe des Jahres gewählt werden und sind bis zur Drucklegung des Personalverzeichnisses unbekannt.



Weiters überlegt die Universitätsdirektion Eveline Urban, in Hinkunft auf den aufwändigen Druck eines Personalverzeichnisses zu verzichten und den TU-MitarbeiterInnen statt dessen einen einfachen Listenausdruck zur Verfügung zu stellen, der jedoch explizit angefordert werden muss.



Wenn Sie der Meinung sind, dass für Sie persönlich ein Personalverzeichnis in der herkömmlichen Form (=Printversion) auch in Zukunft unverzichtbar ist, antworten Sie bitte

bis 1. August 2003 via e-mail an Karin Peter (Leiterin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit) kpeter@zv.tuwien.ac.at.



Bei MitarbeiterInnen, die keine Antwortmail schreiben, gehen wir davon aus, dass sie in den kommenden Jahren auf ein Personalverzeichnis in Printversion verzichten (können).



Wir danken schon jetzt für die Mitarbeit und Meinungsäußerung, die für die Zentrale Verwaltung wichtige Aufschlüsse für das Personalverzeichnis der Zukunft geben wird.



Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Information