News

Das Wissenschaftsbuch des Jahres

„Der Zufall, das Universum und du“ von Florian Aigner wurde zum Wissenschaftsbuch des Jahres gewählt.

Florian Aigner

Florian Aigner

Florian Aigner

Florian Aigner

Jedes Jahr wird in vier verschiedenen Kategorien das "Wissenschaftsbuch des Jahres" gewählt. Eine Fachjury einigt sich auf fünf Bücher pro Kategorie, in einem Publikums-Voting wird dann entschieden, wer die Auszeichnung erhält. In der Kategorie „Naturwissenschaft und Technik“ gewann dieses Jahr Florian Aigner (Büro für Öffentlichkeitsarbeit) mit seinem Buch "Der Zufall, das Universum und du".
Die seit 2007 durchgeführte Wahl zum "Wissenschaftsbuch des Jahres" ist eine Aktion des Wissenschaftsministeriums mit dem Verlag Buchkultur. Mit der Initiative soll der Stellenwert des wissenschaftlichen Sachbuches deutlich gemacht werden.

Bisher drei TU-Preisträger

Florian Aigner ist bereits der dritte Autor der TU Wien, der diesen Preis für sich gewinnen kann: 2008 gewann Prof. Rudolf Taschner mit seinem Buch „Zahl Zeit Zufall“, 2009 konnte Prof. Heinz Oberhummer mit seinem Buch „Kann das alles Zufall sein?“ die Wahl für sich entscheiden. Florian Aigners Buch ist somit das dritte Siegerbuch eines TU-Autors, in dem es um den Begriff „Zufall“ geht – ob das bloßer Zufall ist?

 

Foto: Ingo Pertramer