News

2. Workshop Modellbasierte Kalibriermethoden

Am 23. September veranstaltet das Christian Doppler Labor für modellbasierte Kalibriermethoden einen Workshop mit eingeladenen Fachvorträgen zu den Themen Versuchsplanung, Modellbildung und Reglerdesign.

Motor (Copyright: AVL List GmbH)

Motor (Copyright: AVL List GmbH)

Am Institut für Mechanik und Mechatronik der TU Wien wird seit Januar 2010 ein Christian Doppler (CD) Forschungslabor für modellbasierte Kalibriermethoden in Zusammenarbeit mit der Firma AVL List GmbH betrieben. Unter der Leitung von Prof. Stefan Jakubek widmet sich das CD-Labor der Entwicklung von neuen und integrierten Methoden zur modellbasierten Kalibrierung von Automotive-Antriebssystemen. Diese Kooperation zwischen dem Institut und der AVL List GmbH, dem weltweit größten privaten und unabhängigen Unternehmen für die Entwicklung von Antriebssystemen mit Verbrennungsmotoren, umfasst einerseits die Entwicklung von neuen Methoden für die modellbasierte Kalibrierung durch entsprechende Grundlagenforschung im Bereich der nichtlinearen Systemidentifikation und andererseits die zugehörige Versuchsplanung (Design of Experiments - DoE). Das Projekt wird von der Christian Doppler Forschungsgesellschaft gefördert, die anwendungsorientierte Forschung auf höchstem Niveau an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt.

Im Rahmen des zweiten Workshops wird am 23. September 2011 die Möglichkeit geboten, das Arbeitsgebiet und Resultate des Forschungsteams kennenzulernen. Neben den Fachvorträgen soll insbesondere Gelegenheit für ausgiebige Fachdiskussionen zu den Themen Versuchsplanung, Modellbildung & Identifikation sowie Reglerdesign & Stabilität bestehen.

Anmeldung
Das Forschungsteam freut sich über zahlreiche Anmeldungen unter workshop2011@impa.tuwien.ac.at.

Ort und Zeit
Freitag, 23. September 2011
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Technische Universität Wien
Prechtlsaal
Karlsplatz 13
1040 Wien

Webtipp: Christian Doppler Labor für modellbasierte Kalibriermethoden: http://mbc.tuwien.ac.at/

Programm

  • 09:00 Uhr: Begrüßung und Einführungsvortrag  
    Prof. Dr. Johannes Fröhlich, des. Vizerektor für Forschung, TU Wien
    Prof. Dr. Stefan Jakubek, TU Wien
    Dr. Thomas Winsel, AVL List GmbH

  • Session 1: Versuchsplanung   
    09:30 Uhr: Optimales DoE (Design of Experiments) mit lokalen Modellnetzwerken unter Beschränkungen
    Markus Stadlbauer, TU Wien   
    Dr. Thomas Winsel, AVL List GmbH

    10:00 Uhr: DoE (Design of Experiments) for Engine and Testbench Systems   
    Dr. Markus Hirsch, Dr. Daniel Alberer, Prof. Dr. Luigi del Re   
    Johannes Kepler Universität Linz

  •  Session 2: Versuchsplanung & Modellbildung
    11:00 Uhr: Optimales dynamisches DoE (Design of Experiments) mit A
    VL BOOST Ladungswechselsimulation   
    Maxime Deregnaucourt, TU Wien, Dr. Johann Wurzenberger, AVL List GmbH

    11:30 Uhr: DoE (Design of Experiments) und Identifikation von Lithium-Ionen Zellen
    Dr. Christoph Hametner, Johannes Unger, TU Wien
    Dr. Marcus Quasthoff, Liebherr Machines Bulle SA

    12:00 Uhr: Recent Partitioning Strategies for Local Model Networks   
    Benjamin Hartmann, Prof. Dr. Oliver Nelles, Universität Siegen
    Prof. Dr. Igor Skrjanc, University of Ljubljana

  • Session 3: Modellbildung
    14:00 Uhr: Systemoptimierung unter Verwendung nichtlinearer dynamischer Modelle   
    Dr. Wolf Baumann, Dr. Michael Hegmann, Dr. Karsten Röpke, IAV GmbH

    14:30 Uhr: Modellierung mechatronischer Systeme mit Reibung mittels PWA-Modellansatz und Anwendung auf Stellglieder am Dieselfahrzeug   
    Zhenxing Ren, Prof. Dr. Andreas Kroll, Universität Kassel
    Dr.-Ing. Manfried Sofsky, Friedhelm Laubenstein, IAV GmbH

  • Session 4: Reglerdesign & Stabilität
    15:30 Uhr: PID Reglersynthese mit lokalen Modellnetzwerken
    Christian Mayr, Prof. Dr. Martin Kozek, Prof. Dr. Stefan Jakubek, TU Wien

    16:00 Uhr: Controller Calibration using a Global Dynamic Engine Model
    Johannes Birnstingl, Marie-Sophie Vogels, Dr. Timo Combe, AVL List GmbH

    16:30 Uhr: Funktionale Entwicklung und Optimierung komplexer Systeme in 2020
    Andrea Denger, Markus Zoier, Virtual Vehicle Competence Center (ViF)
    Christian Zingel, Inst. f. Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)