Institut für Chemische Technologien und Analytik

Institut für Chemische Technologien und Analytik - Übersicht

Das Institut für Chemische Technologien und Analytik an der Fakultät für Technische Chemie überbrückt unterschiedliche Aspekte der Chemie, Technologie, Analytischen Chemie, Materialwissenschaften, Bioanalytik, Elektrochemie und Umweltchemie und vereint Grundlagenforschung und Angewandte Forschung in einem Institut - ein Alleinstellungsmerkmal im Zentral- und Osteuropäischen Raum. 

Der wissenschaftliche Fokus des Instituts liegt zum Einen bei der Entwicklung von Analytischen Strategien, Methoden und Instrumenten (zum Beispiel: (Bio)Sensoren, Omics-techniken, Massenspektrometrie, Imaging-techniken, Ultra-spuren-trenntechniken und Detektionstechniken auf elementarem und molekularen Level) und zum Anderen im Zusammenhang mit Technologien von Spezialmaterialien, von Metallen, zu seltenen Metallen, High-performance Keramiken, Dünnfilm und Compositen, bis hin zu biomedizinischen Materialien, als auch Energiespeicher und Umwandlungs-geräten im Bereich der elektrochemischen Technologien. Die Entwicklung von analytischen Techniken für die Strukturaufklärung als auch für Umweltchemische Fragestellungen sind weitere Fokuspunkte am Institut.

Die Stärke des Instituts liegt in der bemerkenswerten Kombination von industrie-getriebenen angewandten Forschungsprojekten mit einer außergewöhnlichen Bandbreite an analytische, chemischen und strukturellen Methoden, die durch den großen Pool an "High-end" wissenschaftlichen Equipment und Instrumentierungen dargestellt wird. Um ein Beispiel zu nennen: Das Institut verfügt über einen exzellenten internen Gerätepool, der kompetitive Forschung an einer großen Anzahl an unterschiedlichen Anwendungsfeldern erlaubt - von anorganischen Metall Materialien bis biologischen Gewebeproben.

Das Institut für Chemische Technologien ist in 5 Forschungsbereiche gegliedert, und besteht aus 12 Forschungsgruppen, die jeweils von international anerkannten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, und high-potential Jungakademikern und Jungakademikerinnen geleitet werden.

TU Career Center | Online Umfrage

Online Umfrage von 19.10.2007 - 14.12.2007: Was macht Unternehmen als Arbeitgeber für Studierende, Universitäts-Absolventen und Jobsuchende attraktiv?

Logo

Heuer bereits zum zweiten Mal lädt das Karrierecenter der TU Wien ein, an der jährlichen Online-Umfrage zum Thema „Was macht Unternehmen als Arbeitgeber für Studierende, Universitäts-AbsolventInnen und Jobsuchende attraktiv?“ teilzunehmen.
Dazu bitten wir Sie, den Fragebogen unter<link http: survey.amcham.or.at _blank>

survey.amcham.or.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

auszufüllen. Der Fragebogen ist von 19. Oktober bis 14. Dezember 2007 (Erhebungszeitraum) online verfügbar.

Die Umfrage richtet sich vor allem an AbsolventInnen und Studierende der Wirtschaftsuniversität Wien, der Universität Wien, der Technischen Universität Wien, der Universität Graz, der Innsbruck School of Management, der Universität Klagenfurt und der Johannes Kepler Universität Linz. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 20 Minuten.

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, an der Vergabe der von Unternehmen wie Booz Allen Hamilton, Oracle, UPC, General Motors, PricewaterhouseCoopers oder der American Chamber of Commerce in Austria zur Verfügung gestellten Praktikumsplätze teilzunehmen (Liste siehe Survey Website). Die Befragung und die Vergabe der Praktika sind voneinander getrennt um die Anonymität der Studienteilnehmer zu gewährleisten.

Bis Mitte Januar werden die Ergebnisse der Befragung ausgewertet und voraussichtlich Anfang Februar 2008 im Rahmen einer Round-Table-Diskussion mit „Der Standard“ sowie allen an der Studie beteiligten Personen, Institutionen und Unternehmen präsentiert.

Details: <link http: www.tucareer.com nl>

www.tucareer.com/nl/208.html, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Fragebogen: <link http: survey.amcham.or.at>

survey.amcham.or.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Kontakt:

TUcareer - Career Center der TU Wien
Schaumburgergasse 1/2/15
A-1040 Wien
t: +43 1 5041634-10
f: +43 1 5041634-9
e: <link>office@tucareer.com
<link http: www.tucareer.com>

www.tucareer.com, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Institutsvorstand

Portrait Jürgen Fleig


Univ.Prof. Dr. Jürgen Fleig

Adresse:
Getreidemarkt 9/164
1060 Wien
Austria

e-mail: sekretariat+E164@tuwien.ac.at