News | Lehre

Lions Förderpreis 2020: Einreichung ab jetzt möglich

Der Lions Club Wien St. Stephan vergibt auch 2020 wieder einen Förderpreis in Höhe von 4.000 Euro an eine Doktorand_in der TU Wien.

Energie und Umwelt Grafik

Voraussetzungen

  • Inskription des Doktoratsstudiums an der TU Wien
  • hervorragende Leistungen während der Studienlaufbahn (Bachelor, Master)
  • Erarbeitung einer Dissertation im TUW-Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt (Details zu den Forschungsfeldern und Themen sind unter energiewelten.tuwien.ac.at/forschung ersichtlich)

Verwendung der Fördermittel

Die Förderung dient der Unterstützung für notwendige Ausgaben im Rahmen des Doktoratsstudiums – insbesondere für Studienaufenthalte im Ausland, für die Teilnahme an fachspezifischen Kongressen im In- und Ausland und für wissenschaftliche Publikationen.
Die Auszahlung an die Preisträgerin/den Preisträger erfolgt gegen Nachweis der entsprechenden, ausschreibungskonformen Aufwendungen durch das TUW-Forschungszentrum Energie und Umwelt.

Vergabe des Förderpreises

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen bzw. Vertretern der TU Wien und des Lions Club Wien St. Stephan, entscheidet über die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers1. Die Bekanntgabe erfolgt im Mai 2020.
Der "Lions Förderpreis 2020" wird im Rahmen des Vienna young Scientists Symposium der TU Wien am 26. Juni 2020 verliehen. Im Zuge des Symposiums ist auch eine Präsentation der Forschungsarbeit durch die Preisträgerin/den Preisträger erwünscht.

Bewerbung und Kontakt

Anträge können direkt unter energiewelten.tuwien.ac.at/lions übermittelt werden.
Einreichfrist ist der 29. März 2020.

Erforderliche Unterlagen:

  • Motivationsschreiben (insbesondere Bedarf und Verwendung der Fördermittel, sowie Zielsetzung, Dissertationsthema, Betreuer und Institut)
  • Eine aussagekräftige Kurzfassung von maximal 2 Seiten über die bisherige wissenschaftliche Arbeit an der Dissertation zu enthalten (Arbeitstitel, Darlegung des persönlichen methodischen Beitrags und der neuen Aspekte in der Forschungsarbeit).
  • Lebenslauf, Zeugnisse, und eine detaillierte Publikationsliste (SCI/non SCI) sind ebenfalls beizulegen.

 

1 Die Jury kann von der Zuerkennung eines Preises auch gänzlich absehen, wenn sie zu der Überzeugung kommt, dass keine preiswürdige Arbeit vorliegt. Gegen Beurteilungen und Entscheidungen der Jury ist der Rechtsweg ausgeschlossen.