Prof. Strasser zum Thema Lehrveranstaltungsbewertung

Die Lehrveranstaltungsbewertung durch die Studierenden der TU Wien ist die wichtigste Säule der Qualitätssicherung der Lehre.
Da die gesamte Pflichtlehre der der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik jedes Semester bzw. jedes Jahr zur Bewertung herangezogen wird, entsteht mit der Zeit ein klares Bild der angebotenen Lehrveranstaltungen. Sowohl Lehrende, als auch das Studiendekanat haben die Möglichkeit, gezielt Verbesserungen zu diskutieren, vorzuschlagen und umzusetzen. Sowohl die Standardfragen, als auch die freie Kommentarmöglichkeit hilft beim Ausbau oder der Reduzierung verschiedenster Lehrmethoden.
Die Abstimmung zwischen verschiedenen LVAs wird durch die rege Teilnahme der Studierenden an der Bewertung gewährleistet. Um die Qualitätskontrolle langfristig durchführen zu können, ist eine Teilnahme eines Großteils der Studierenden an der Bewertung unabdingbar, da nur so Verbesserungsvorschläge in der Studienkommission Elektrotechnik diskutiert und umgesetzt werden können. Wir laden daher alle Studentinnen und Studenten ein, an den Bewertungen aktiv teilzunehmen.

zurück