Definitionen für Standard-Tools in der Lehre

Der digitale Werkzeugkatalog bietet eine übersichtliche Darstellung der zur Verfügung stehenden Ressourcen in der digitalen Lehre.

Diese Übersichtsseite bietet eine kurze Beschreibung der unterschiedlichen Standard-Tools für die digitale Lehre an der TU Wien sowie weiterführende Links zu Tutorials, Kursen und didaktischen Annäherungen an die jeweiligen Werkzeuge.

Die Adobe Creative Cloud enthält alle Mainstream- Produkte von Adobe. Diese Programme können für Film & Video-Bearbeitung genutzt werden, wie auch Foto- Bearbeitung, barrierefreie Untertitelung mit Adobe Premiere erstellen und bearbeiten uvm. 

Weitere Informationen zu den Produkten wie auch allgemeine Informationen über den Beschaffungsprozess finden Sie im TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Axes PDF bietet Tools zum Erzeugen barrierefreier PDFs bzw. zum Zugänglich-machen vorhandener PDFs.

Weitere Informationen finden Sie im TUshop.it, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster 

Etherpad ermöglicht eine synchrone Dokumentenbearbeitung innerhalb eines TUWEL Kurses. Das Programm ist in TUWEL eingebunden und erfordert keine externe Beschaffung.

Eine Anleitung zur Erstellung und Benützung von Etherpad finden Sie hier, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

. Weitere Einsatzszenarien und Anwendungsübungen können Sie auch im TUWEL Einsatzszenarien Kurs, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster erpoben. 

 

Final Cut Pro ist ein Programm mit welchem Sie Videos und Audiomaterial schneiden und gestalten können, sowie auch barrierefreie Videos erstellen /bzw. untertiteln können.

Dieses Programm ist nur für MacOS Anwender vorhanden. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Die Dokumentenkamera bietet ergänzend zu LectureTube und LectureTube Live die Möglichkeit, reale Objekte oder handschriftliche Ableitungen im Hörsaal zu präsentieren. So können unter anderem Versuchsdurchführungen, physische Modelle und andere materielle Objekte in den Vortrag eingebunden werden. Zu beachten: nicht in jedem Hörsaal ist eine Dokumentenkamera vorhanden. Die Liste der Lehrräume inklusive Ausstattung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterwird im coLAB aktuell gehalten.

  1. Einbindung in Vorträge im Hörsaal via LectureTube
  2. Präsentation von Realobjekten

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: Dokumentenkamera, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Mit LectureTube ist es möglich, Vorträge wie gewohnt im Hörsaal aufzunehmen und den Studierenden später via TUWEL zur Verfügung zu stellen. Die Vorteile liegen in der vertrauten Umgebung und den technischen Möglichkeiten der Hörsäle (Tafelbild, Präsentation) sowie im orts- und zeitunabhängigen Lernen, in der Entlastung der Raumsituation sowie in der verbesserten Prüfungsvorbereitung. Zudem basiert LectureTube und LectureTube Live auf der Opensource Software Opencast und wird ständig an die Bedürfnisse der Lehrenden und Studierenden der TU Wien angepasst. Durch die Integration in TISS können von den Vortragenden wöchentliche Termine selbstständig angelegt und Aufzeichnungen programmiert werden. Zu beachten: Voraussetzung dafür ist eine bereits erfolgte Freigabe der entsprechenden Raumreservierung.

  1. Aufzeichnung von Vorträgen und Lehrveranstaltungen wie in der Präsenzlehre
  2. Video On Demand via TUWEL verfügbar
  3. Auch über mehrere Semester hinweg verwendbar, solange der Inhalt der Lehrveranstaltung gleich bleibt

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: LectureTube, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Anmerkung: Es ist möglich, den Kreis der Benutzer_innen mit Zugriff auf die Aufzeichnungsvideos in 3 Stufen einzustellen.

Mit dem LectureTube Editor können Sie Ihre Videos, die in einem mit LectureTube ausgestatteten Hörsaal aufgenommen wurden, zuschneiden.

EIne Anleitung dafür finden Sie hier, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Diese Variante von LectureTube basiert auf den zuvor beschriebenen Prinzipien und stellt lediglich eine Echtzeit-Variante des Tools dar.

  1. Live Streams direkt aus dem Hörsaal
  2. Zusätzlich Aufzeichnung und Video On Demand möglich

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: LectureTube Live, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Mit Hilfe von LectureTube Studio können Lehrende schnell kurze Videos direkt ohne zusätzliche Hardware einfach über ihren Webbrowser aufzeichnen und direkt in LectureTube hochladen. Dabei werden diese Videos direkt einer LVA in TUWEL zugeordnet und stehen Studierenden in dem entsprechenden TUWEL Kurs zur Verfügung.

  1. Als Aufnahmequelle stehen das Kamerabild, der Bildschirm oder beides zur Auswahl.
  2. Weiters können Sie Ihre aufgenommenen Videos direkt im Browser vor dem Upload vorne und hinten zuschneiden.
  3. Zusätzlich können Sie die Videos direkt nach der Aufnahme lokal auf Ihren Rechner herunterladen. 
  4. Direktes Einbinden in den entsprechenden TUWEL Kurs

Mit Hilfe des LectureTube Uploads können auch eigens produzierte Videos bzw. Lernmaterialien in Videoform von Lehrenden direkt über eine Funktion im entsprechenden TUWEL Kurs in die LectureTube Plattform hochgeladen werden und sind automatisch im TUWEL Kurs für Studierende verfügbar.

  1. Möglichkeit eigenen Aufzeichnungen und Videos in LectureTube hochzuladen
  2. Automatische Einbindung in Ihren TUWEL Kurs

MATLAB Named Lizenz  (MATrix LABoratory) ist ein interaktives Programmpaket für Vektor- und Matrixalgebra.

Weitere Informationen und Bestelldetails entnehmen Sie bitte dem TU. IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Mit MATLAB Grader™ können Sie Bewertungen skalieren und Programmieraufgaben zu MATLAB® in TUWEL automatisch benoten. MATLAB Grader kann sowohl für formative Leistungsbewertungen mit automatischem Feedback als auch für summative Leistungsbewertungen wie fragenbasierte Tests und Prüfungen verwendet werden. Mehr Details finden Sie hier im Demo-Kurs zu MATLAB Grader™., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Einmalige Einschreibung in Kurs notwendig.)

Das Bewertungs-Tool ist in TUWEL nun vollständig integriert und ermöglicht es Lehrenden den Kursteilnehmer_innen Programmieraufgaben in MATLAB zu stellen.

Weitere Informationen wie etwa Zugriff zu MatLAB Grader finden Sie hier, öffnet in einem neuen Fenster.

MS Office enthält unter anderem die Programme Access, Excel, Outlook, Powerpoint und Word und ist somit oftmals ein viel genutztes Tool in der Lehre. 

Lehrende können sowohl MS Office 365 beziehen als auch MS Office LTSC. Studierenden steht nur MS Office 365 zur Verfügung. 

Bitte bedenken Sie dies bei der Erstellung ihrer Inhalte.

Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte dem TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Dieses Tool beschränkt sich nicht nur auf Webkonferenzen, sondern bietet auch vielseitige Möglichkeiten, in kleinen oder größeren Gruppen kollaborativ zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus kann MS Teams auch als Cloudservice verwendet werden, da zahlreiche renommierte Cloud-Dienste damit kompatibel sind. Aufgrund der großen Anzahl an Plugins kann MS Teams beliebig ergänzt werden und zu einem wirklich mächtigen, individuell angepassten Tool umgestaltet werden.

  1. Webkonferenz Tool
  2. Kollaboratives Arbeiten möglich
  3. Cloud-Services
  4. Einbindung von zahlreichen Plugins möglich

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: Microsoft Teams, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Mit diesem Programm können Sie Diagramme einfach zeichnen und gestalten. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Online TED Pro ist ein Audience Response System für rasche digitale Echtzeit-Umfragen. Mit Online TED können Sie ihre Studierenden aktiv in Lehrveranstaltungen  miteinbeziehen. 

Classroom Response Systeme wie Online TED ermöglichen ein erleichtertes Handling der Interaktion einer Audienz mit dem_der Vortragenden bei Webkonferenzen.

  1. Publikumsfragen
  2. Zwischenfragen und Feedback
  3. Evaluationsfragen

Eine Erklärung wie auch best practice Beispiele finden Sie in EDIN- dem E- Didaktischen Nachschlagewerk. , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Weitere Informationen und Beschaffungsdetails finden Sie im TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Overleaf ist ein Online Kooperationstool für LaTeX Anwender_innen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Rhino ist eine Konstruktions (CAD) - Software, die NURBS-Kurven, -Flächen und -Volumenkörper, SubD-Geometrie, Punktwolken und Polygonnetze erzeugen, bearbeiten, analysieren, dokumentieren, rendern, animieren und übersetzen kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

simplemind Pro dient als Mindmapping Tool z.B: für Visualisierungen in der digitalen Lehre. 

Für Informationen und allgemeine Beschaffungsprozesse besuchen Sie bitte den TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Dieses Tool bietet die Möglichkeit, Aufzeichnungen, welche zum Beispiel später in einem TUWEL Kurs mit Hilfe von einem Upload in LectureTube zur Verfügungen gestellt werden sollen, zu erstellen und zu bearbeiten. Von einfachen Bildschirmaufnahmen bis hin zur Bild in Bild Funktion – mit diesem Tool können Videos ganz nach Belieben individuell erstellt und auch vertont werden. 

  1. Aufzeichnung von Lehreinheiten (wie Vorlesungen, Übungen, etc.)
  2. Möglichkeit, PowerPoint Folien zu vertonen
  3. Möglichkeit, Bildschirminhalt mit Ton aufzunehmen

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAB Seite nachgelesen werden: Camtasia Studio, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Zur Beschaffung des Programms besuchen Sie bitte den TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Snagit ist eine Software zur Erstellung und Verbesserung von Screenshots (Bildschirmfotos). Damit können auch nicht sichtbare Scroll-Bereiche eines Browser-Fensters mitfotografiert werden. Es bietet Möglichkeiten, um eigene Präsentationen aus Screenshots zu gestalten.

  1. Aufnahme von Bildschirminhalten
  2. Foto-, Video- oder Audioaufnahmen von den Desktopinhalten erstellen
  3. integrierte Annotation von Screenshots

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: Snagit, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

TISS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ist das Campusinformationssystem der TU-Wien (TU Wien Informations-Systeme und Services).

TISS unterstützt zentral bei der Verwaltung von allen Lehrveranstaltungen der TU Wien und dient der initialen Bekanntgabe von E-Learning Kursen, die über TUWEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster abgewickelt werden.

Weitere Informationen zu TISS finden Sie hier, öffnet in einem neuen Fenster.

Die TU Wien empfiehlt als zentrales Tool zur Abwicklung der Lehrveranstaltungen TUWEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (TU Wien E-Learning), das auf der Open Source Software Moodle basierende Learning Management System. Mit dieser Plattform ist es möglich, vielseitige Aufgaben im Bereich der Präsenzlehre, Distanzlehre und Hybridformen zu bearbeiten.

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: TUWEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Umfangreiche Dokumentation sowie Videoanleitungen zur zentralen Lernplattform finden Sie im TUWEL Tutorials Kurs, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Lehrende können die verschiedenen TUWEL Funktionen auch aus der Perspektive der Studierenden jederzeit vorab ausprobieren. Alle Tools zum Ausprobieren finden Sie im TUWEL Einsatzszenarien-Kurs, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Für die Abhaltung von Live-Lehrveranstaltungen wird das Tool ZOOM, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster empfohlen. Im Vergleich mit anderen Webkonferenz-Tools konnte Zoom bisher am meisten überzeugen. Neben der einfachen Bedienbarkeit und der guten Barrierefreiheit sind auch die Sprach- und Videoqualität bei ZOOM sehr gut.

  1. Webkonferenz Tool
  2. Aufzeichnungen möglich
  3. Integrierte Bedienung in TUWEL
  4. Benutzer_innenkreis in TUWEL einschränkbar

Wichtig: Bitte weisen Sie ihre Studierenden darauf hin, sich die Zoom Lizenz über den TU.IT Shop, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster zu besorgen! Es könnte sonst zu möglichen Schwierigkeiten mit der Lizenz kommen.

Nähere Informationen können auf der entsprechenden coLAb Seite nachgelesen werden: ZOOM, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

TU.IT Shop- Hilfestellung

Ein Handbuch zur Anmeldung im Shop und allgemeinen Bedienhinweisen finden Sie hier, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Informationen zu Berechtigungen und Strukturen entnehmen Sie bitte diesem Dokument, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

.

Zentraler Support für die Lehre

Zentraler Support für die Lehre- Supportstelle für Technik und Infrastruktur

Hilfecenter- Supportportal, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

E-mail: zslti@tuwien.ac.at, öffnet in einem neuen Fenster

Tel.Nr:  +43 1 5880140040