Strahlenphysik

Forschungsgruppe Strahlenphysik

Organigramm

© Atominstitut

Unsere Gruppe ist spezialisiert auf die Anwendung ionisierender Strahlung (und deren Analyse) auf eine Vielzahl von zusammenhängenden Problemen in den Natur- und Biowissenschaften. Unsere einzigartigen Ressourcen und die Verschmelzung wissenschaftlicher Fähigkeiten ermöglichen ein ungewöhnlich vielfältiges Forschungs- und Lehrprogramm. Unsere Interessen umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, medizinische Anwendungen und biologische Wirkungen ionisierender Strahlung (in der Bildgebung, Therapie und Raumfahrt), die Wirkung (und Quantifizierung davon) ionisierender Strahlung auf Materie und die Anwendung ionisierender Strahlung zur Spurensuche und Bulk-Elementaranalyse einer Vielzahl von Probentypen. Diese abwechslungsreichen Arbeiten finden an den Schnittstellen von Röntgen-, Beschleuniger- und Medizinphysik statt, ergänzt durch die notwendige Kompetenz in Strahlendosimetrie sowie Kern- und Radiochemie.

Menschen

Gruppenfoto

© Atominstitut, Photo: Christina Streli

Forschungsgebiete

Röntgenphysik

In der Röntgenphysik sind wir spezialisiert auf die Anwendung und Entwicklung von Techniken der energiedispersiven Röntgenfluoreszenz (EDXRF). Wir wenden diese Methoden zur Spuren- (z. B. Umweltproben) und Massenelementdetektion (z. B. chemische Analyse und Fingerprinting) sowie zur elementspezifischen Bildgebung (z. B. von Gewebe und Knochen) an.

Medizinische Physik

In der medizinischen Physik haben wir uns auf die Erforschung der therapeutischen Anwendung und der biologischen Wirkungen ionisierender Strahlung unter Verwendung von Beschleunigerstrahlanlagen bei MedAustron spezialisiert. Diese Effekte werden durch experimentelle und theoretische Untersuchung von Kernreaktionsquerschnitten, dosimetrische Bewertung (TLD), Entwicklung von Schwerionentransportcodes, Bewertung von DNA-Schäden und Reichweitenverifizierung durch PET untersucht.