Magnetisches Schweben

Das Prinzip

Das Prinzip des Magnetischen Schwebens (Magnetic Levitation, kurz MagLev) besteht darin, dass ein ferromagnetischer Körper durch einen Elektromagneten in Schwebe gehalten werden soll. Die vom Elektromagneten auf den jeweiligen Körper ausgeübte Kraft ist in erster Linie vom Abstand des Körpers zum Magneten und dem Strom, der durch die Spule fließt, abhängig. Gegen die Magnetkraft wirkt die Schwerkraft, die den Körper zu Boden ziehen will.

Laborgerät für Magnetic Levitation

Herausforderung für das Studium

  • Regelung der Position
  • Folgen einer Trajektorie
  • Schätzen der Position (Kalman-Filter)

Anwendung in der Praxis

  • Magnetschwebebahn
  • Magnetlager (MRT, Magnetresonanz)

Lehrveranstaltung

Kontakt