VO 325.058 Grundlagen der Fahrzeugdynamik

Inhalt

Die Fahrzeugdynamik hat bei der Entwicklung von Fahrzeugen seit jeher eine zentrale Rolle eingenommen, sind doch die fahrdynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs wesentlich für die Fahrsicherheit, den Fahrkomfort, den Energieverbrauch, den Verschleiß und nicht zuletzt für das Fahrgefühl und die Performance.
Der Fahrzeugkonstrukteur hat in dieser Vielfalt von Forderungen und Möglichkeiten optimale Lösungen zu suchen. Dabei sollen ihm die Grundlagen, die die Fahrzeugdynamik liefert, ein Leitfaden sein. Dafür ist aber wesentlich, dass die der Rechnung zugrunde gelegten Modelle bzw. Systemgleichungen den Vorgang entsprechend genau erfassen. Messung, Versuch und Berechnung müssen Hand in Hand gehen, um einen wirtschaftlich vertretbaren Aufwand bei Neuentwicklungen zu erzielen, wobei der numerischen Systemsimulation heute eine umfassende Bedeutung zukommt.

Die Vorlesung bietet eine Einführung, in der die Grundlagen der Mechanik auf ausgewählte Probleme der Fahrzeugdynamik angewandt werden, und zwar unter Betonung jener, in denen die Fragestellungen und Behandlungsmethoden für die vier Fahrzeugtypen Straßenfahrzeug (Pkw, Nutzfahrzeug, Motorrad, Fahrrad), Schienenfahrzeug, Wasserfahrzeug und Flugzeug (mit Schwerpunkt auf den ersten beiden Typen) einigermaßen gleich oder zumindest weitgehend analog sind.

Dabei werden vorwiegend folgende Gesichtspunkte bei der Systemaufbereitung betrachtet: 

  • Kräfteanalyse; welche äußeren Kräfte auf das Fahrzeug wirken und wovon diese abhängen
  • Aufstellung der Bewegungsgleichungen grundlegender Ersatzmodelle für den zu analysierenden Fahrvorgang
  • Untersuchung charakteristischer und kritischer Fahrzustände, und Fragen der Stabilität

Weitere Informationen

Kontakt

TU Wien

Institut für Mechanik und Mechatronik

Forschungsbereich Technische Dynamik und Fahrzeugdynamik

Getreidemarkt 9 / E325-02 / 5. Stock

1060 Wien

E-Mail an Sekretariat

Lage und Anreise