PDM_UP

PDM-UP - Erweiterung und nachhaltige Etablierung einer PDM-Plattform zur Unterstützung

der Konstruktionsausbildung und integrativen Entwicklung umweltgerechter Produkte


Neben der klassischen, mit Entwurfswerkzeugen unterstützten Konstruktionsausbildung an höheren technischen Schulen stellt dieses Projekt eine Kollaborations- und Produktentwicklungsplattform zur Verfügung, die den State of the Art in der Unterstützung heutiger industrienaher Entwicklungsprozesse repräsentiert.

Mit dieser Basis kann im Projekt erstmals eine interdisziplinäre, schul- und universitätsübergreifende Produktentwicklung simuliert und realisiert werden, in denen wesentliche Schritte innovativer Produktentstehung über den Konstruktions-, Simulations- Produktions- und Supportprozess nachvollzogen werden. Mit dem Leitthema einer umweltgerechten nachhaltigen Entwicklung werden Produkte anhand von konkreten Szenarien aufgrund ihrer vielfältigen Eigenschaften entwickelt, beurteilt und optimiert.

PDM-UP soll innerhalb des Forschungsverbundes neue Methoden der Zusammenarbeit in einer zukünftigen Produktentwicklung aufzeigen, und Ideen, Verbesserungen und Impulse der beteiligten Prozesse, Methoden und Tools zurückliefern.

Projektpartner:
• Höhere Technische Bundeslehranstalt Linz (LiTec), öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
• Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
• Höhere Technische Bundeslehranstalt Graz - Gösting
• Höhere Technische Bundeslehranstalt Eisenstadt
• Höhere Technische Bundeslehranstalt Leoben

Nähere Informationen zum Projekt gibt es auf der Projekt-Homepage, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
Kontakt: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Gerhard, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Rahmen des Programms "Sparkling Science, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster" gefördert.