Technische Zeichnung mit Messschieber als Symbol für Forschungsprojekte.

© pixabay

Forschung und Projekte

Die Forschungsgruppe Konstruktionslehre und Fördertechnik beschäftigt sich einerseits mit den Grundlagen der maschinenbaulichen Konstruktion (Konstruktionslehre) und andererseits mit der Transport-. Lager- und Materialflusstechnik als gerätetechnische sowie als logistische Problemstellung (Fördertechnik). Experimentelle Untersuchungen werden im Labor durchgeführt, können aber auch vor Ort an Anlagen vorgenommen werden. Theoretische Untersuchungen sowie Berechnungen und Computersimulationen werden durch die umfangreiche EDV-Ausstattung des Institutes ermöglicht.

Durchgeführte Forschungsprojekte im Bereich der Produktentwicklung

Automatische Fotostation für das Kunsthistorische Museum Wien.

© TU Wien | K.D.

Entwicklung und Anfertigung einer automatischen Fotostation für das Kunsthistorische Museum Wien.

Prototyp eines Leuchtenlifts mit belastetem Lastteller.

© TU Wien | E.M.

Entwicklung eines Leuchtenlifts inklusive Prototypenbau und Durchführung von Versuchen.

Durchgeführte Forschungsprojekte im Bereich der Fördertechnik

Prüfstand für Reibwertmessungen zwischen Rad und Schiene.

© TU Wien | K.D.

Reibwertmessungen am Rad-Schiene-Prüfstand bei Variation verschiedener Parameter.

Faserseil mit eingbauter Messelektronik zur Zustandsüberwachung.

© TU Wien | M.F.

Entwicklung eines Messsverfahrens zur Zustandsüberwachung von Faserseilen (Messelektronik im Seil integriert).

Durchgeführte Forschungsprojekte im Bereich der Technischen Logistik

Abbildung einer Sequenz einer Animation eines Lagersystems.

© TU Wien | E.M.

Entwicklung eines analytischen Ansatzes für die Ermittlung der Durchsatzleistung von Shuttle-Systemen und Validierung der Ergebnisse mittels diskreter Simulation (Materialflusssimulation mit der Software SIMIO).

Rundholzplatz mit zwei Kranen und den Lagerplätzen für Rundholz.

© TU Wien | E.M.

Erstellung eines Simulationsmodells eines Rundholzplatzes eines Sägewerks zur Bestimmung der maximalen Durchsatzleistung (Materialflusssimulation mit der Software SIMIO).