Abschluss des Doktoratsstudiums

Der positive Abschluss des Doktoratsstudiums erfordert:

         1. die positive Absolvierung der im Studienplan vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen

         2. die Abfassung einer positiv beurteilten Dissertation und

         3. die positive Absolvierung der kommissionellen Abschlussprüfung (Rigorosum).

Das Rigorosum ist eine öffentlich zugängliche kommissionelle Gesamtprüfung und wird mit einer Dauer von ca. 60 Minuten angesetzt. Die Prüfungskommission besteht aus 3-5 Mitgliedern. Das Rigorosum umfasst einen wissenschaftlichen Vortrag  (Präsentation der Dissertation - Dauer max. 30 Min.), anschließend erfolgt die Verteidigung der Dissertation (Defensio), wobei die Kommissionsmitglieder Fragen und Kommentare über Inhalte und Ergebnisse der Arbeit abgeben. Am Ende findet eine geschlossene Beratung der Kommission statt, um die Note des Rigorosums festzugelegen.

8 Wochen vor dem Rigorosum

  • Abgabe des finalen PDFs der Dissertation zur Plagiatsprüfung 

          (per E-Mail an den Studiendekan Univ.Prof.DI Dr. Paul Mayrhofer und cc: Petra Kloibhofer)

  • Abgabe des Formulars Ansuchen um Zulassung zum Rigorosum zur Genehmigung durch den_die Studiendekan_in gemeinsam mit den Einreichunterlagen
  • Die Gutachter_innen sollten bereits das PDF der Dissertation erhalten haben
  • Die Gutachter_innen (und der_die Vorsitzende ????) müssen 2 Monate vor dem Prüfungstermin offiziell mit der Beurteilung beauftragt werden

Bitte beachten sie folgendes

  • Der Prüfungssenat besteht aus mindestens drei bis fünf habilitierten Personen
  • Der_die Betreuer_in der Dissertation ist als Mitglied des Prüfungssenats zu bestellen
  • Die Gutachter sollen nach Möglichkeit Mitglieder des Prüfungssenats sein
  • Mindestens ein Mitglied des Prüfungssenats soll einer anderen Fakultät oder Universität angehören als die_der Betreuer_in
  • Der_die Vorsitzende darf nicht aus dem gleichen Forschungsbereich sein wie der_die Doktorant_in (bevorzugt nicht vom gleichen Institut)

Bei der Abgabe des Formulars Ansuchen um Zulassung zum Rigorosum, öffnet eine Datei in einem neuen Fenster sollten bereits die Gutachter_innen, die Prüfungskommission sowie Datum und Uhrzeit feststehen.

  • Ansuchen um Zulassung zum Rigorosum
  • ausführlicher Lebenslauf
  • Kopie der Geburtsurkunde oder des Reisepasses
  • Abschlusszeugnis und Bescheid der letzten Diplomprüfung
    • Bei Absolventen mit ausländischen Vorstudien: Bescheid über die Anerkennung der Vorstudien und Prüfungsnachweise über allenfalls vorgeschriebene ergänzende Studien und Prüfungen, bzw. Bescheid über die Zulassung zum Doktoratsstudium
  • Antrag auf Benützungsbeschränkung
  • Aktuelles Studienblatt
  • Kopie der 1.Seite (Titelblatt) der Dissertation
  • Sammelzeugnis (TISS Student Self Service) oder Nachweis der Lehrveranstaltungen über mindestens 18 ECTS
  • Merkblatt für Verfasser_innen für Hochschulschriften (keine Sperre der Dissertation)
  • Positive Stellungnahme des Betreuers_der Betreuerin
  • Meldung einer Dissertation (Abgabe spätestens 6 Monate nach Studienbeginn)

  • Sperre für 2 Jahre - Die Genehmigung der Sperre der Dissertation erfolgt durch den_die Studiendekan_in
  • Sperre für 3 Jahre - Die Genehmigung der Sperre erfolgt durch den Vizerektor Studium & Lehre

                                     Bitte senden Sie die Benützungsbeschränkung direkt an Ao.Univ.Prof.DI Dr. Kurt Matyas

Weder die Print- noch die Online-Version einer gesperrten Arbeit kann, für die Dauer der Sperre, eingesehen oder benutzt werden (gilt auch für das Abstract der Arbeit).

Eine kumulative Dissertation hat im Regelfall mindestens drei publizierte oder angenommene wissenschaftliche Aufsätze in international anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften oder Büchern mit wissenschaftlichem Lektorat, die einem Peer-Review-Verfahren unterzogen worden, zu enthalten.

Bitte beachten sie die Richtlinien über die Verfassung von kumulativen Dissertationen.

ssssss

xxxxxxxxx

xxxxxxxx

Die Fachschaft Doktorat, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster bietet Informationsaustausch, Beratung und Unterstützung in allen Belangen rund um das Doktoratsstudium an.

 

Informationen und Termine zur Promotion finden Sie unter Anmeldung zur Promotion

Informationen zu einer Promotio sub auspiciis finden Sie unter Promotion unter den Auspizien des Bundespräsidenten

  • Wie lange soll die Präsentation dauern?

          max. 30 Minuten

  • Gibt es Vorgaben für die gebundenen Dissertationen?

          Die Dissertationen (2 Exemplare) sollen im A4 Format und Hardcover gebunden werden.

  • Wann soll ich die gebundenen Dissertationen abgeben?

          Bitte geben Sie die beiden hartgebundenen Dissertationen ca. 1-2 Wochen vor dem Rigorosum am Dekanat ab.

          Vereinbaren Sie bitte dafür einen Termin mit Petra Kloibhofer.

  • Kann ich Einsicht in die Gutachten nehmen?

         Ja, Sie können gerne nach Bekanntgabe der Noten innerhalb von 6 Monaten Einsichtnahme und auch Kopien der Gutachten verlangen.

Termine Rigorosen

Das Rigorosum ist eine öffentlich zugängliche kommissionelle Prüfung.

Es empfiehlt sich, andere Verteidigungen anzuhören um einen Eindruck vom Ablauf zu gewinnen

  • 20.09.2022     TIPPELT Daniel (Maschinenbau) - Hybrid (Institut E325)
  •  

Bei Interesse bitte um Anmeldung mindestens 10 Tage vor dem Rigorosum.

 

Kontaktperson

Petra Kloibhofer

Studienservice, Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

Telefon: +43 1 58801 30001 Petra Kloibhofer anrufen

E-Mail an Petra Kloibhofer senden

Erreichbarkeit

  • MO          08:00 - 14:30 Uhr
  • DI - DO    08:00 - 12:30 Uhr