Studieren im Ausland - Mobilitätsprogramme

Förderungen für Konferenzteilnahmen von Dissertantinnen und Dissertanten


Die TU Wien fördert die Teilnahme von Dissertantinnen und Dissertanten („Early Stage Researchers“) an internationalen Konferenzen. Den jungen Forscherinnen und Forschern soll dabei die Möglichkeit geboten werden, ihre wissenschaftlichen Arbeiten in einem internationalen Rahmen zu präsentieren und so internationale Kontakte für eine später wissenschaftliche Laufbahn zu knüpfen.

______________________________

RICHTLINIEN zur Gewährung eines Zuschusses aus „Förderungen für Konferenzteilnahmen von Dissertantinnen und Dissertanten“

1. Anspruchsberechtigte

Studierende in der Dissertationsphase („Early Stage Researchers“) deren Stammuniversität die TU Wien ist:

  • Dissertantinnen und Dissertanten ohne Anstellungsverhältnis zur TU Wien;    Dissertantinnen und Dissertanten mit Anstellungsverhältnis zur TU Wien (d.s. Kollegiatinnen und Kollegiaten,
  • Universitätsassistentinnen und –Assistenten, Projektassistentinnen und –Assistenten).

Gaststudierende sind von einer Förderung ausgeschlossen!

2. Förderbare Aktivitäten

Gefördert wird die Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen, bei denen nachweislich ein Eigenbeitrag (z.B. Poster, Paper etc.) geleistet wird.

3. Antragstellung

Bewerbungen sind nur über TISS-Mobility Services (Reiter „Lehre“) möglich. Die Antragstellung kann immer nur im Vorhinein erfolgen. Bereits besuchte Konferenzen können nicht für eine Förderung eingereicht werden.
Pro Antragsrunde kann nur eine Konferenzteilnahme beantragt werden.

Achtung:

  • Bewerbung ist nur möglich, wenn Sie in TISS eingeloggt sind!
  • Softwarevoraussetzungen: Bitte benutzen Sie für Ihre Bewerbung in TISS nach Möglichkeit Mozilla Firefox oder Google Chrome. Andere Browser unterstützen den Daten-Upload in Mobility Service meist nicht.

4. Erforderliche Unterlagen

  • Begründung der Teilnahme mit Bezug auf die Forschungsarbeit,
  • Begründete Befürwortung des/der Dissertationsbetreuers/in,
  • Einladung zur Konferenz und Nachweis eines angenommenen Eigenbeitrags,
  • Einzahlungsbeleg über die Konferenzgebühr (kann in begründeten Fällen nachgereicht werden)

5. Einreichfristen

15.Jänner,  15. März,  15. Juni,  15. Oktober

6. Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten

Reihung und Vorauswahl durch Vertreter der Fakultäten. Endauswahl durch das Rektorat.

7. Kostenübernahme

√  Reisekostenpauschale (EU € 250;  Nicht EU-1(1) € 580;  Nicht EU-2(2) € 870)
√  Nächtigungspauschale (bis max. 10 Tage: € 50,- pro Tag)
√  Ersatz der Konferenzgebühr (gemäß Rechnungsbeleg)

Bei Projektassistentinnen und –Assistenten wird ein Eigenfinanzierungsanteil aus Projektmitteln (mindestens 30%) vorausgesetzt.

8. Auszahlungsmodalitäten

Der genehmigte Betrag wird – nach Abgabe einer Annahmeerklärung – im Vorhinein als Stipendium überwiesen.

9. Nach Rückkehr

Folgende Unterlagen müssen dem International Office spätestens 3 Monate nach Rückkehr vorgelegt werden, da sonst das Stipendium zurückgezahlt werden muss:

  • Bestätigung über die Teilnahme und den geleisteten Beitrag,
  • Kurzbericht.

Kontakt im International Office

Mag. Diana TSENOVA
Gußhausstraße 28, 1040 Wien   
E-mail: diana.tsenova@tuwien.ac.at
Tel.:  +43 1 58801 41557    
Fax.: +43 1  58801 941557    
    
Beratungszeiten:
Dienstag      9.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch     9.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  9.00 - 13.00 Uhr

___________________________

(1) Nordamerika, Russland, Mittlerer Osten, Afrika
(2) Südamerika, Südostasien, Neuseeland, Australien

______________________________

INTERNATIONAL OFFICE

Fachbereich Internationale Beziehungen und Mobilität

Gußhausstraße 28, 1. Stock
1040 Wien
www.tuwien.ac.at/international

_____________

ÖFFUNGSZEITEN für Studierende

Montag:
9:30-11:30 und 13:30-16:30

Mittwoch:9:30-11:30

Donnerstag:
9:30-11:30 und 13:30-16:30

_____________

BERATUNGSZEITEN zu Konferenzteilnahmen von Dissertant/innen

Dienstag: 9:00 - 17:00
Mittwoch: 9.00 - 17.00
Donnerstag: 9:00 - 13:00

_____________