Doktoratskollegs

Lernen von den Besten – das bieten die von der TU Wien finanzierten Doktoratskollegs (DK). Sie ermöglichen dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine exzellente und interdisziplinäre Ausbildung, die auf internationaler Spitzenforschung basiert. Wesentlich für die Finanzierung eines DK durch die TU Wien sind ein disziplinübergreifendes Ausbildungskonzept in Top-Forschungsbereichen der TU Wien und 5 – 10 Betreuende für bis zu 10 Studierende.

Facts:

Zielgruppe: Wissenschaftler_innen bis maximal 10 Jahre nach der Promotion
Zielsetzung: Nachwuchsförderung
Dotierung: bis zu 10 Kollegiaten mit einer Anstellung über drei Jahre mit 25 Wochenstunden
Kriterien:

  • wissenschaftlicher Anspruch (Anbindung an die international ausgewiesene Spitzenforschung, Zielsetzungen, wissenschaftliche Positionierung)
  • zu erwartender Mehrwert gegenüber Einzelbetreuung
  • Qualität der vorgelegten Planung
  • Positionierung im strategischen Forschungskonzept der TU Wien (Bezug zu den gesamtuniversitären Forschungsschwerpunkten)

Dauer: max. 3 Jahre
Vergabe: Vergabeentscheidung durch das Rektorat nach Präsentation durch den wissenschaftlichen Leiter/die wissenschaftliche Leiterin vor der Universitätsleitung.

TUW Doktoratskollegs

aktiv:

  • CPPS (Cyber-Physical Production Systems) (D.Gerhard), Link
  • Computational Design (DC: CD) (H. Pottmann), Link
  • BIOINTERFACE - Frontier Research in Nanotechnology and the Life Sciences (G. Kahl), Link
  • Unravelling Advanced 2D Materials TU-D (F. Libisch), Link
  • Trust in Robots – Trusting Robots (TrustRobots), Link
  • bioactive (R. Mach), Link
  • Internet of Things (Prof. Mecklenbräuker)
  • LogiCS — Doctoral College on Logical Methods in Computer Science Link
  • Resilient Embedded Systems (TUW + FH Technikum)

abgeschlossen:

  • Catalysis Materials and Technology (G. Rupprechter)
  • Vienna Graduate School on Computational Materials Science (K. Held) Link
  • Adaptive Distributed Systems (G.Kappel), Link
  • Environmental Informatics (S. Dustdar), Link
  • MEIBio Molecular and Elemental Imaging in Bioscience (M. Marchetti-Deschmann), Link
  • EWARD Energiebewusste Stadt- und Regionalentwicklung (R. Giffinger), Link
  • Partielle Differentialglechungen in technischen Systemen (A. Jüngel) Link
  • AB-Tec Applied Bioscience Technology (M.D. Mihovilovic),
  • Computational Perception (M. Gelautz), Link
  • ENSYS Energiesysteme 2030 (M. Haider), Link
  • Functional Matter (S. Bühler-Paschen), Link 
  • Mathematical Logic in Computer Science (T. Eiter), Link

TUW Doktoratskollegs mit Industriepartnern

  • URBEM Urbanes Energie- und Mobilitätssystem (T. Bednar), Link
  • SIC! Smart Industrial Concept! (R. Hofmann), Link