Bachelorabschluss einer anderen Universität oder einer Fachhochschule

Antrag

Bei Zulassung mit Abschluss einer anderen inländischen postsekundären Bildungseinrichtung (Universität, Fachhochschule) ist immer ein schriftlicher Antrag auf Zulassung in der Studienabteilung zu stellen, da vor der Zulassung vom zuständigen Studiendekan die Gleichwertigkeitsprüfung der absolvierten Ausbildung mit der entsprechenden Ausbildung an der TU Wien durchzuführen ist.

Senden Sie die Unterlagen daher rechtzeitig ab! Die Bearbeitung kann 10-12 Wochen in Anspruch nehmen, da die Anträge zur Prüfung der Gleichwertigkeit an den zuständigen Studiendekan der TU Wien übermittelt werden müssen.

Ist die absolvierte Ausbildung mit dem entsprechenden Bachelorstudium der TU Wien gleichwertig, wird eine Zulassung ohne Auflagen (= keine zusätzlichen Lehrveranstaltungen) erteilt. Ist die absolvierte Ausbildung grundsätzlich gleichwertig, es fehlen aber bestimmte Inhalte für eine vollständige Gleichwertigkeit, so wird die Zulassung mit Auflagen (= zusätzliche Lehrveranstaltungen) erteilt, die während des Masterstudiums zu absolvieren sind. Lesen Sie dazu hier mehr.

Erforderliche Dokumente

Folgende Unterlagen sind bei der Antragstellung jedenfalls vorzulegen:

  • ausgefülltes und unterzeichnetes Antragsformular
  • Angabe einer gültigen Email-Adresse am Antragsformular
  • Nachweis über das abgeschlossene Studium (Diplom, Bachelorurkunde) im Original oder beglaubigter Kopie
  • Nachweis über die abgelegten Prüfungen im absolvierten Studium (bspw. Sammelzeugnis, Transcript, Erfolgsnachweise) und deren Inhalte in beglaubigter Kopie
  • Masterstudium Architektur: zusätzlich ist eine Dokumentation der letzten 3 Entwurfsprojekte (Portfolio) des Bachelor- bzw. Diplomstudiums beizulegen (3 bis 5 Seiten ausschließlich in DIN A4 je Projekt). Portfolios anderen Formats können nicht postalisch retourniert werden.
  • Masterstudium Maschinenbau: es ist zusätzlich eine offizielle Beschreibung der absolvierten Lehrveranstaltungen (Syllabus) vorzulegen.
  • Kopie des Reisepasses

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt zum Antrag auf Zulassung zum Masterstudium.

Fristen

Um die Zulassung für das beantragte Semester zu erhalten, wird empfohlen, den Antrag

  • für das Wintersemester bis 15. Juli
  • für das Sommersemester bis 15. Jänner

vollständig (mit allen erforderlichen Dokumenten) an die Studienabteilung zu übermitteln.

Verfahrensablauf

Nachdem Ihre Unterlagen fristgerecht in der Studienabteilung eingetroffen sind, werden die Dokumente auf ihre Vollständigkeit, Richtigkeit und Echtheit geprüft. Liegen formale Mängel vor, werden Sie per Post darüber informiert und die fehlenden Dokumente, Beglaubigungen, Übersetzungen oder Originaldokumente angefordert.

Werden fehlende Dokumente nicht rechtzeitig nachgereicht, wird der Antrag zurückgewiesen und eine Zulassung ist nicht möglich. Bitte beachten Sie daher genau die Anweisungen der Studienabteilung!

Sobald die Unterlagen vollständig und deren Prüfung durch die Studienabteilung abgeschlossen ist, wird der Antrag an den zuständigen Studiendekan zur Durchführung der inhaltlichen Gleichwertigkeitsprüfung übermittelt.

ACHTUNG! Sollte der Studiendekan noch weitere Informationen oder Unterlagen von Ihnen benötigen, wird sich dieser schriftlich per Email an Sie wenden.

Ist die absolvierte Ausbildung mit dem entsprechenden Bachelorstudium der TU Wien gleichwertig, wird eine Zulassung ohne Auflagen (= keine zusätzlichen Lehrveranstaltungen) erteilt. Ist die absolvierte Ausbildung grundsätzlich gleichwertig, es fehlen aber bestimmte Inhalte für eine vollständige Gleichwertigkeit, so wird die Zulassung mit Auflagen (= zusätzliche Lehrveranstaltungen aus dem Bachelorstudium) erteilt, die während dem Masterstudium zusätzlich zu absolvieren sind.

Die Gleichwertigkeit liegt dann nicht vor, wenn zur Herstellung der vollständigen Gleichwertigkeit Auflagen im Ausmaß von mehr als 30 ECTS-Anrechnungspunkten vorgeschrieben werden müssten. In diesem Fall ist eine Zulassung leider nicht möglich.

Nach Abschluss der Prüfung durch den Studiendekan wird im Falle der Feststellung der Gleichwertigkeit der Vorbildung der Zulassungsbescheid von der Studienabteilung erstellt und per Post übermittelt. Im Falle einer negativen Entscheidung werden Sie auch darüber per Post verständigt.

Lesen Sie sich den Zulassungsbescheid sowie allfällige Informationsblätter sorgfältig durch! Darin sind sämtliche erforderlichen Informationen enthalten.

Wenn Sie die Online Studienbewerbung durchgeführt haben, kommen Sie persönlich innerhalb der Zulassungsfrist (bis 30.4. für das Sommersemester; bis 30.11. für das Wintersemester) zu den Öffnungszeiten in die Studienabteilung und bringen folgende Unterlagen mit:

  • den Zulassungsbescheid
  • ein gültiges Reisedokument (Reisepass oder Personalausweis) oder Ihren Staatsbürgerschaftsnachweis in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis,
  • Aufenthaltstitel (nur Drittstaatsangehörige!) falls bereits vorhanden
  • den Zulassungscode, den Sie im Rahmen der Online Studienbewerbung erhalten haben

Bei der persönlichen Einschreibung in der Studienabteilung erhalten Sie auch Ihren Studierendenausweis (TUcard).

Die Zulassung ist erst dann abgeschlossen und gültig, wenn Sie den Studierendenbeitrag ("ÖH-Beitrag") bzw. Studienbeitrag (Drittstaatsangehörige) einbezahlt haben.

Dies können Sie unmittelbar nach der Einschreibung erledigen, in dem Sie über Ihr Handy den TU Student Account unter www.zid.tuwien.ac.at/student/account/pin.php einrichten und den ÖH-Beitrag bzw. Studienbeitrag per EPS-Zahlung (Sofort-Überweisung) einbezahlen. Ihr Status im TU Student Account wird unmittelbar auf "fortgemeldet" gesetzt und Sie können am Weg zum Ausgang des Gebäudes Ihre TUcard an einem der Kioske in der Aula am Karlsplatz gleich gültig setzen.

Studiendekane und Vizestudiendekane

Architektur
Ao. Univ.-Prof. DI Dr. Christian KÜHN (StD)
Ass.-Prof. DI Dr. Michael SURBÖCK (Vize-StD)
Ao. Univ.-Prof. Helmut SCHRAMM (Vize-StD)

Raumplanung und Raumordnung
Univ.-Prof. DI Dr. Arthur KANONIER (StD)
Ass.-Prof. DI Dr. Thomas DILLINGER (Vize-StD)

Bauingenieurwesen
Univ.-Prof. DI Dr. Andreas KOLBITSCH (StD)
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Rudolf HEUER (Vize-StD)

Umweltingenieurwesen
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Jörg KAMPE (StD)

Elektrontechnik
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang GAWLIK (StD)

Computational Science and Engineering
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Joachim SCHÖBERL

Informatik
Ass.-Prof. DI Dr. Hilda TELLIOGLU (StD)
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang KASTNER (Vize-StD)
Univ.-Prof. Mag. Dr. Reinhard PICHLER (Vize-StD)

Wirtschaftsinformatik
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Christian HUEMER (StD)

Maschinenbau und WIMB
Univ.-Prof. DI Dr. Heinz MAYRHOFER (StD)
Ass.-Prof.Mag. Michael FILZMOSER, Phd (Vize-StD)

Biomedical Engineering
Univ.-Prof. DI Dr. Philipp THURNER (StD)
Ao.Univ.-Prof.DI Dr. Helmut LEEB (Vize-StD)

Materialwissenschaften
Univ.-Prof. DI Dr. Heinz MAYRHOFER (StD)

Mathematik
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Gernot TRAGLER (StD)
Ao.Univ.-Prof.DI Dr. Robert WEBER (Vize-StD)

Geodäsie und Geoinformation
Ao.Univ.-Prof.DI Dr. Robert WEBER (StD)
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Gernot TRAGLER (Vize-StD)

Technische Physik
Ao.Univ.-Prof. DI Dr. Helmut LEEB (StD)
PD DI Dr. Herbert BALASIN (Vize-StD)

Technische Chemie
Ao.Univ.-Prof.DI Dr. Peter GÄRTNER (StD)
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hermann HOFBAUER (Vize-StD)

Verfahrenstechnik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hermann HOFBAUER (StD)
Ao.Univ.-Prof.DI Dr. Peter GÄRTNER (Vize-StD)