TUownCloud

TUownCloud ist ein mitarbeiterbezogener, TU-eigener File Sync und Share-Dienst, also eine Einrichtung zum einfachen Speichern, Austauschen und kollaborativen Bearbeiten von Daten und Dokumenten. In der TUownCloud stehen Ihnen als Mitarbeiter_in der TU Wien 20 GB Speicher automatisch zur Verfügung. Über https://owncloud.tuwien.ac.at/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster haben Sie mit Ihrem upTUdate-Benutzernamen und –Passwort von überall Zugriff auf Ihre Cloud.

Die Bearbeitungsrechte Teilen, Bearbeiten, Verzeichniserstellen, Ändern und Löschen können differenziert an andere TUownCloud-Angehörige (Benutzer oder Gruppen) vergeben und jederzeit widerrufen werden.

An TU-externe Personen können über die Versendung eines Links per E-Mail Download- und Upload-Rechte vergeben werden. Die Rechte können bei Bedarf mit einem Passwortschutz und Ablaufdatum versehen werden. Das eventuell vergebene Passwort muss dem Link-Empfänger außerhalb des ownCloud-Prozesses mitgeteilt werden. Upload-Rechte können nur für einen gesamten Ordner vergeben werden, Download-Rechte auch für einzelne Files.

Als Speicherplatz stehen Ihnen 20 GB zur Verfügung. Mittels Webinterface beträgt das Upload-Limit 512 MB, über den Client können auch größere Dateien hochgeladen werden.

Eine Synchronisation erfolgt automatisch oder gemäß selbst getroffener Einstellungen mit beliebig vielen Geräten für ausgewählte Ordner. Dateien, die in der ownCloud-Konfiguration als "ignorierte Dateien" angeführt sind, werden nicht synchronisiert. Sie können diese Liste Ihren Wünschen entsprechend bearbeiten.

Gelöschte Dateien sind - abhängig vom verfügbaren freien Speicherplatz - weiterhin max. 180 Tage unter "gelöschte Dateien" auffindbar. Erst wenn Sie Ihre gelöschten Dateien in der Webschnittstelle (Webinterface) endgültig löschen, sind sie definitiv nicht mehr in der Cloud. Danach haben Sie noch 30 Tage lang die Möglichkeit, sich Ihre Daten im Notfall von einem Backup zu holen. Wenden Sie sich dazu bitte an help@it.tuwien.ac.at.

Die Daten liegen auf TU-eigenen Servern. Selbstverschlüsselnde Festplatten schließen unbefugten Zugriff bei Reparatur, Wiederverwendung oder Entsorgung aus. Der Datentransfer von und zur TUownCloud erfolgt ebenfalls verschlüsselt (SSL). Die TUownCloud Clients verschlüsseln die Daten jedoch nicht selbständig. Bei Bedarf sollte eine Verschlüsselung der Daten daher vor der Ablage in der TUownCloud erfolgen.

Details zum Bestellablauf, zu den Kosten und zur Verrechnung finden Sie auf der TU.it-Webseite, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Bitte beachten Sie, dass diese Informationen im internen Bereich der Homepage liegen und daher erst nach erfolgreicher Anmeldung sichtbar sind.