Daten speichern und teilen

Hier finden Sie einen Überblick über die Services der TU Wien zur sicheren Speicherung und zum einfachen Austausch von Daten während der Projektlaufzeit. Informationen zum Umgang mit Forschungsdaten nach Projektabschluss haben wir für Sie auf der Seite Daten aufbewahren und publizieren zusammengestellt.

Zum Speichern und Austauschen von Forschungsdaten stehen den Forschenden der TU Wien verschiedene Services zur Verfügung. Verwenden Sie zum Beispiel…

TUfiles

um wissenschaftliche Daten mit einem überschaubaren Volumen (bis 10 TB) sicher zu speichern und innerhalb Ihrer Organisationseinheit zu teilen.
Mehr zu TUfiles.

Serverhousing

und Ihre eigenen Datenserver, um große Mengen (> 10 TB) an Rohdaten sicher zu speichern.
Mehr zum Serverhousing.

upTUdate (E-Mail)

um jemandem außerhalb Ihrer Organisationseinheit schnell, einfach und sicher eine oder mehrere Dateien (bis zu 50 MB) zukommen zu lassen.
Mehr zu upTUdate.

TUownCloud

für den Austausch großer Dateien mit einer Person innerhalb oder außerhalb der TU Wien.
Mehr zur TUownCloud.

TUproCloud

um Daten sicher zu speichern und mit einem Projektteam aus TU-internen und TU-externen Personen zu teilen und kollaborativ zu bearbeiten.
Mehr zur TUproCloud.

TUhost

wenn Sie eine virtuelle Maschine (zum Beispiel einen Webserver) betreiben möchten, aber keine Zeit haben, sich um die Hardware zu kümmern.
Mehr zu TUhost.

Wenn Sie Fragen zum Speichern und Teilen von Forschungsdaten in der Projektphase haben, kontaktieren Sie uns bitte hier.

Kennen Sie OpenRefine?

OpenRefine (früher Google Refine) ist ein hilfreiches Open Source Tool zum Ordnen, Bereinigen, Transformieren und Anreichern von Daten.

NEU: TUdocs

Als Erweiterung von TUownCloud und TUproCloud unterstützt TUdocs kooperatives Arbeiten durch die Möglichkeit, gemeinsam und gleichzeitig an einem Dokument zu arbeiten.