Motor/Generator mit höchster Leistung

Planetenmotor/generator: für höchste Ansprüche, zu verringerten Kosten

  • erhöhte Leistungsdichte - bis zu 50% mehr Leistung als Motoren herkömmlicher Bauart (bei gleicher Materialwahl)
  • höchste Energieeffizienz über gesamten Einsatzbereich
  • extrem kompakte bzw. flache Bauweise möglich
  • elektrischer Motor/Generator mit Multirotorstruktur (ein Stator mit vier/ sechs/ acht/ … Rotoren)
  • integriert eine Getriebestufe - Rotoren sind mechanisch über zwei oder mehr Zahnräder gekoppelt
  • gleichzeitig reduzierter Materialbedarf für den Stator
  • Fertigung als Permanentmagnet- oder Reluktanzmaschine (ohne Seltenerdmetalle) möglich
  • Regelung kann mittels INFORM®-Regelung sensorlos und damit ausfallssicher und mit nochmals reduziertem Volumen erfolgen
  • ausfallssicher durch Wegfall von Sensoren
  • höherer Wirkungsgrad bei geringeren Herstellungskosten
  • alle Kontaktierungen und Leistungselektronik in Stirnseite gegenüber Antriebswelle einfach integrierbar
  • dadurch hoher Automatisierungsgrad in der Fertigung möglich und damit weitere erhebliche Kostenreduktion
  • kann von konventionellem Umrichter betrieben werden
  • 30 Jahre Erfahrung in der Konstruktion von sensorlos geregelten Synchronmotoren
  • basierend auf der bewährten INFORM®-Regelung, die sich in zigtausend Systemen am Markt findet – zum Beispiel in Medizintechnik, Luftfahrt, Vakuumtechnik

Innovationsgrad

  • weltweit einzigartige Prototypen für den industriellen Einsatz verfügbar
  • auch für Linearantriebe bestens geeignet
  • Patentschutz

Zielgruppen und Anwendungsfälle

  • Generatoren mit hohen Anforderungen – z.B. Windenergieerzeugung
  • eMobiliy, Automotive
  • Luft- und Raumfahrt
  • Baumaschinen
  • Produktions- und Werkzeugmaschinen
  • Trommelantriebe
  • Robotergelenksantriebe


Flyerdownload

Deutsch, öffnet eine Datei in einem neuen Fenster  ||  Englisch, öffnet eine Datei in einem neuen Fenster

Planetenmotor_ Vorderseite und Rückseite (image: © by TU Wien)

Planetenmotor (image: © by TU Wien)

Portrait: Prof Dr. Manfred Schrödl

© Foto Wilke

Portraitfoto – Prof. Dr. Manfred Schrödl

Prof. Dr. Manfred Schrödl (Abdruck honorarfrei, Bild: © Foto Wilke)

Automation, Motion & Drives – Halle 11, Stand B66