Forschung an der TU Wien – Von der Grundlage zur Anwendung

Vizerektor Forschung und Innovation

Der Vizerektor Forschung und Innovation koordiniert die Forschungsagenden der TUW und steuert die strategische Entwicklung der Forschung an der TU Wien.

Zuständigkeiten:

  • Forschungsstrategie
  • Forschungsschwerpunkte
  • Forschungssupport
  • Forschungsfacilities
  • Forschungsfinanzierung 

Er ist bei hochdotierten & interdisziplinären Forschungsprojekten und -investitionen einzubinden (Richtlinien), steuert die Forschungsbudgetierung und koordiniert die interne Forschungsförderung.

Die Forschung an der TU Wien stützt sich auf fünf Forschungsschwerpunkte. Diese fünf Säulen repräsentieren die langjährigen Stärken und Kompetenzen der TU Wien und schärfen so ihr Profil im internationalen Wettbewerb. Innerhalb dieser Forschungsschwerpunkte wird fakultätsübergreifend gearbeitet und das Forschungsspektrum laufend weiterentwickelt. Mit den Additional Fields gibt es noch zusätzliche, aber ebenso wichtige Forschungsfelder. Alle Forschungstätigkeiten sind in einer Matrix organisiert.

Vizerektor Forschung und Innovation

Kontakt

Univ.Prof.Dipl.-Ing.Dr.techn. Johannes Fröhlich

Karlsplatz 13, 1040 Wien
Büro: Stiege 1, 1. Stock, Büro des Rektorats

T +43-1-58801-406100
mail@forschung.tuwien.ac.at

Fasch & Fuchs – zwei ArchitektInnen mit Gefühl für Gebäude und Menschen

Am 26. Juni 2006 um 19:00 Uhr halten die beiden ArchitektInnen Hemma Fasch und Jakob Fuchs an der TU Wien einen Vortrag über ihre Bauten und Projekte der letzten drei Jahre.

Symbol

Der behutsame Umgang mit der Umgebung und das Eingehen auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Menschen, die die Gebäude einmal nutzen sollen, zeichnet das Architektenduo Hemma Fasch und Jakob Fuchs aus. Die beiden haben sich während ihrer AssistentInnentätigkeit am Institut für Hochbau II von Prof. Richter an der Technischen Universität Wien kennen gelernt. Seit 1994 arbeiten die beiden in einer Bürogemeinschaft zusammen. Heuer konnten sie bereits mit ihren Entwürfen für das Kongresszentrum im Zillertal in Tirol sowie eine Schiffsstation in der Wiener City überzeugen und erhielten dafür beide Male den ersten Preis. Im Rahmen der Vortragsreihe des Instituts für Architektur und Entwerfen, Abteilung Hochbau II, präsentieren Fasch und Fuchs am 26. Juni 2006 ihre Bauten und Projekte aus den Jahren 2003-2006.

Was 1994 zu zweit als Bürogemeinschaft in Wien begann, hat sich mittlerweile zu einem 20köpfigen Team entwickelt, das die beiden tatkräftig unterstützt. Fasch und Fuchs haben schon viele Preise bei Wettbewerbseinreichungen gewonnen.

Für heuer hat das Duo noch viel vor. So sollen noch ein Neubau einer Autobusgroßgarage der Wiener Linien mit Stellplätzen für 180 Busse, Waschanlage, Werkstätten und einer Flüssiggastankstelle sowie eine Sonderschule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Schwechat fertiggestellt werden. Ebenfalls noch 2006 beginnt die bauliche Umsetzung des Landeskrankenhauses Gmunden, für deren Entwurf die beiden ebenfalls als Wettbewerbssieger hervorgegangen sind.

Alleine heuer konnten Fasch und Fuchs mit ihren Entwürfen für ein Kongresszentrum im Zillertal (Tirol) sowie einer Schiffsstation in Wien, einer zwischen Schweden- und Marienbrücke gelegenen Anlegestelle für Linienschiffe, die ab 2006 zwischen Wien und Bratislava verkehrt, überzeugen.

Ausgezeichnet wurde außerdem das von ihnen entworfene Gebäude für das Kindermuseum in Graz. Auch hier konnte das Architektenduo durch ihren behutsamen Umgang mit dem „Umraum“ sowie Ihr Eingehen auf die Bedürfnisse der NutzerInnen – im konkreten Fall die Kinder – überzeugen. Optimale Licht- und Blickführung, offene Raumfolgen, flexibles Mobilar und entwurfsprägende konstruktive Details charakterisieren das Projekt „Kindermuseum Graz“.

Freuen Sie sich auf den Vortrag der beiden ArchitektInnen Hemma Fasch und Jakob Fuchs.

Architekturvortrag: fasch&fuchs. bauten und projekte 03-06
Datum, Uhrzeit: Montag, 26. Juni 19:00 Uhr
Ort: Technische Universität Wien, AudiMax, Getreidemarkt 9, 1060 Wien

Rückfragehinweis: Mag. Barbara Imhof
Technische Universität Wien
Institut für Architektur und Entwerfen
Abteilung Hochbau II, Univ.-Prof. Helmut Richter
Karlsplatz 13, 1040 Wien
T: +43-1-58801-27002
E-mail: imhof@hb2.tuwien.ac.at