News zum Forschungsdatenmanagement

TU Wien fragt nach: Visionen, Bedürfnisse und Anforderungen an (zukünftige) Forschungsumgebungen

Seit Beginn der EOSC-Initiative wurden die Bedürfnisse potenzieller Stakeholder in den Mittelpunkt gestellt - darunter auch die Wünsche und Anforderungen von Forschenden und Forschungseinrichtungen.

Title of

Bild: Trust-IT | trust-itservices.com

Bild: Trust-IT | trust-itservices.com

Was benötigen Forschungs-Communities, um Spitzenforschung zu betreiben? Um dieser Frage nachzugehen, nahm die TU Wien, in ihrer Rolle als Partner im H2020-Projekt EOSCSecretariat,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster Kontakt mit Forschenden, Universitätsnetzwerken und Vertreter_innen von Förderorganisationen auf. Im Rahmen dieser Aktivitäten entstand eine Reihe von Workshops, Interviews und Konsultationen mit internationalen ERC-Preisträger_innen, Mitgliedern der Marie Curie Alumni Association, Mitgliedern der Young Academy of Europe (YAE) und mit Nobelpreisträgern. Alle Aktivitäten drehten sich darum, Visionen, Bedürfnisse und Anforderungen für zukünftige Forschungsumgebungen auszukundschaften.

Konkrete Outreach-Maßnahmen wurden im Dezember 2019 gestartet. Seitdem das erste Gespräch mit einem Experten für Physics of Nanostructured Materials veröffentlicht wurde, folgten weitere Interviews mit Forschenden aus den Sozial- und Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieur- und Technikwissenschaften sowie der Medizin und Gesundheitswissenschaften. Bisher wurden zehn Interviews veröffentlicht. Weitere Interviews werden geführt, denn die Diskussion über Forschungsumgebungen darf selbstverständlich nicht auf den Zeitraum eines Projekts oder einer Initiative beschränkt sein.

Mehr Informationen über die Anforderungen von Forschenden und darüber, wie sie von der EOSC unterstützt werden können, entnehmen Sie den unten angeführten Interviews.

Nachgefragt: Das sagen Forschende

Workshop-Berichte und wichtigste Botschaften

EOSC Interest Groups

Das EOSC Secretariat hat Interessengruppen (IGs) eingerichtet, um der EOSC-Community und Interessierten die Möglichkeit zur Zusammenarbeit zu bieten, um Informationen auszutauschen und EOSC-bezogene Themen zu diskutieren. Informationen zu „Researchers’ Engagement“ siehe

Verwandte Artikel

EOSC-Kontakt an der TU Wien

Die TU Wien unterstützt als Partner im H2020-Projekt EOSCsecretariat.eu, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster den Aufbau der EOSC. Insbesondere befasst sich das Projekt mit der Schaffung eines operationalen Rahmens für alle EOSC Governance Boards bis Ende 2020.

EOSCsecretariat.eu-Kontakte an der TU Wien:

 

EOSCsecretariat.eu erhält Mittel aus dem Horizon-Programm der Europäischen Union, Call H2020-INFRAEOSC-05-2018-2019, Grant Agreement Number 831644.