News articles

Wettbewerb für NachwuchsforscherInnen: Wissenschaft in die Medien

Bis zum 12. Juli 2009 haben Interessierte die Möglichkeit, Texte für den Wettbewerb „WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen 2009“ einzureichen.

Logo

Logo

Bereits zum 6. Mal veranstaltet dialog<>gentechnik in Kooperation mit APA-OTS den Wettbewerb "WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen". Bis zum 12. Juli 20009 können ForscherInnen aus den Biowissenschaften Pressetexte über ihre aktuellen Forschungsergebnisse einreichen.

Forschung verständlich machen

Forschung bleibt ohne allgemein verständliche Texte von WissenschaftlerInnen für Medien und somit für die Öffentlichkeit nur schwer zugänglich. Oft hängen von gut aufbereitetem Wissen sowie von professionellen Kommunikations-Aktivitäten sogar Budgets und Förderungen ab. Trotzdem wird das Verfassen von solchen Texten im Studium kaum gelehrt. Ziel des Wettbewerbs ist es deshalb, WissenschaftlerInnen dabei zu unterstützen, in den Dialog mit den Medien und der Öffentlichkeit zu treten. Sie sollen durch die Teilnahme die Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit kennen lernen.
"Forschung ist spannend, wenn sie richtig kommuniziert wird. Wir wollen junge Kollegen und Kolleginnen ermutigen, aus dem Labor zu treten und ihre Forschung zu erklären. Die klare Kommunikation von Ideen und Ergebnissen ist auch unter Wissenschaftlern ein wichtiges Erfolgskriterium", so dialog<>gentechnik-Geschäftsführer Dr. Stefan Grünert.

APA-OTS, Österreichs führender Verbreiter von Presseinformationen, ist Mitinitiator des Wettbewerbs: "Wir möchten mit dieser Kooperation den Stellenwert der Kommunikationsarbeit für die Wissenschaft ins Bewusstsein rücken. Forscherinnen und Forscher haben hier die Möglichkeit, sich im Verfassen von Texten in nicht-wissenschaftlicher Sprache zu üben und sich mit der gesellschaftlichen Relevanz ihrer Forschungsarbeit zu befassen", erklärt Karin Thiller, Geschäftsführerin von APA-OTS. Und  ergänzt: "Die starke Beteiligung - im Jahr 2008 waren es mehr als 40 - bestätigt, dass das Thema auch in den Köpfen von Wissenschaftlern zunehmend an Bedeutung gewinnt."

Bewertung und Preise

Eine Jury, bestehend aus ExpertInnen aus Biowissenschaften und Wissenschaftsjournalismus, wählt aus den eingereichten Beiträgen die drei Bestplatzierten. Die GewinnerInnen erhalten Preise im Wert von bis zu 500,- Euro sowie die Aussendung ihrer Pressetexte über APA-OTS. Der oder die Hauptpreisträger/in darf sich außerdem auf den OTScampus-Workshop "Schreibwerkstatt" freuen. In diesem vermitteln professionelle TrainerInnen den optimalen PR-Schreibstil.

Deadline

Einreichungen sind bis 12. Juli 2009 möglich. Die Prämierung findet im Rahmen der 1. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie (ÖGMBT) (21. bis 23. September) an der Medizinischen Universität Innsbruck statt.

Weitere Informationen sowie die Siegertexte der vergangenen Jahre finden Sie unter
http://www.dialog-gentechnik.at.

Hintergrundinformation
dialog<>gentechnik
dialog<>gentechnik ist ein unabhängiger Verein, dessen Mitglieder wissenschaftliche Gesellschaften Österreichs sind. Er versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Der Verein hat das Ziel, den sachlich fundierten Dialog über Biowissenschaften zu fördern und als kompetente Ansprechstelle für die Öffentlichkeit zu dienen.
APA-OTS
Die APA-OTS Originaltext-Service GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der APA - Austria Presse Agentur. Über die Kanäle der APA verbreitet sie Presseaussendungen im Originalwortlaut unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders an Empfänger im In- und Ausland. Alle OTS-Aussendungen werden auf www.ots.at publiziert und sind dort auch im Archiv gespeichert. APA-OTS betreibt außerdem die Spezial- und Branchenportale www.gourmetpresse.at und www.politikportal.at sowie die  Finanzinformationsplattform euro adhoc, das Schwesterunternehmen APA-OTS Tourismuspresse präsentiert sich unter www.tourismuspresse.at.