News articles

Physik ultrakurzer Laserpulse

Doktoratsprogramm mit internationalen SpitzenforscherInnen

Logo

Logo

Die Physik ultrakurzer Laserpulse ist das Thema einer speziellen Vorlesungswoche an der TU Wien. Gemeinsam mit dem Max Planck Institut für Quantenoptik, der LMU München und der TU München betreibt die TU Wien ein Ausbildungs- und Forschungsprogramm (International Max Planck Research School on Advanced Photon Science IMPRS-APS), das DoktoratsstudentInnen in diesem hochaktuellen Forschungsbereich an die Weltspitze heranführen soll. Vom 23. bis 27. Februar finden an der TU Wien Blockvorlesungen statt, in denen international renommierte ForscherInnen ihr Wissen an die NachwuchswissenschafterInnen des IMPRS-APS-Programmes weitergeben.

Sprecher der Max Planck Research School ist Ferenc Krausz, der bis 2003 selbst an der TU Wien forschte, und nun als Direktor des Max Planck Institutes für Quantenoptik in Garching (Deutschland) tätig ist. Auch Theodor Hänsch, der für seine Beiträge zu Laser- Hochpräzisionsmessungen mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, gehört zu den Wissenschaftern des IMPRS-APS-Schulungsprogrammes. Die TU Wien wird von Joachim Burgdörfer vom Institut für Theoretische Physik und Armin Scrinzi vom Institut für Photonik vertreten.

Internationalität ist für die Max Planck Research School besonders wichtig. StudentInnen aus drei verschiedenen Kontinenten wurden in das Ausbildungsprogramm aufgenommen, die Unterrichtssprache ist Englisch. Die DissertantInnen sind jeweils einem der beteiligten Institute zugeordnet, werden aber gemeinsam in regelmäßigen universitätsübergreifenden Vorlesungswochen ausgebildet. Die Vorlesungen, in denen den DoktoratsstudentInnen ein breites Wissen in Laser-, Atom- und Molekülphysik vermittelt werden soll, fanden bisher in München statt - diesmal ist die TU Wien Ort der Lehrveranstaltungen.

Die Vorlesungen der Max Planck Research School sind für alle Studierenden der TU frei zugänglich. Sie finden vom 23. bis 27. Februar im FHHS 5 statt.

Programm  

Montag, 23. 02

9:00-10:30Brief overview of quantum theoryBurgdörfer
11:00-12:30Molecular orbitals and chemical reactionsde Vivie – Riedle
15:00-16:30Methods of molecular spectroscopy and dynamicsRiedle



Dienstag, 24. 02

9:00-10:30Atomic structure and dynamical symmetry groupsBurgdörfer
11:00-12:30Electron correlation, methods of quantum chemistry and dynamicsde Vivie – Riedle
15:00-16:30Real time observation of molecular dynamicsRiedle



Mittwoch, 25. 02

9:00-10:30Wave packets, Rydberg physics Burgdörfer
11:00-12:30Ultrafast proton transfer Nuclear wavepacket dynamics Riedle
15:00-16:30Molecular group theoryDomcke



Donnerstag, 26. 02

9:00-10:30Atomic scatteringBurgdörfer
11:00-12:30Ultrafast electron transfer and solvation Riedle
15:00-16:30Molecular  vibrationsDomcke



Freitag, 27. 02

9:00-10:30Attosecond atomic and molecular science Kling
11:00-12:30Vibronic coupling and conical intersectionsDomcke