News articles

MiA-Award 2009

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Vasiliki-Maria Archodoulaki vom Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie wurde in der Kategorie „Wissenschaft & Forschung“ ausgezeichnet.

Vasiliki-Maria Archodoulaki ©www.mia-award.at

Vasiliki-Maria Archodoulaki ©www.mia-award.at

Vasiliki-Maria Archodoulaki

Vasiliki-Maria Archodoulaki

Bereits zum zweiten Mal wurde am 6. März 2009 der "MiA-Award" verliehen. Unter den glücklichen Preisträgerinnen ist die TU-Forscherin Vasiliki-Maria Archodoulaki. Vasiliki-Maria Archodoulaki stammt aus Griechenland und lebt seit 1984 in Österreich.

Der Preis ist eine Auszeichnung für besondere Leistungen von Frauen mit Migrationshintergrund. Staatssekretärin Christine Marek, die Initiatorin und Vorsitzende des gleichnamigen Vereins MiA zeigte sich begeistert: „Mit diesem Preis ist es uns gelungen, Erfolgsgeschichten von Frauen mit Migrationshintergrund, die in Österreich eine neue Heimat gefunden haben, vor den Vorhang zu holen und damit die öffentliche Wahrnehmung zum positiven zu verändern. Gerade diese hervorragenden Frauen können und sollen anderen Frauen Mut machen, Schritte zur eigenen Entfaltung zu setzen. Mit der MiA haben wir eine hervorragende Plattform dafür geschaffen."

Die Auszeichnung wird in den Kategorien "Wissenschaft und Forschung", "Humanitäres und gesellschaftliches Engagement", "Wirtschaft", "Kunst und Kultur" sowie "Sport" vergeben. In diesem Jahr gab es erstmals auch einen Sonderpreis "Journalismus“.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.mia-award.at.