News articles

Marie Curie Infotag: Letzte Ausschreibungsrunde im FP7-PEOPLE-2013

Der Infotag findet am 26. September 2012 an der TU Wien statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Logo

Logo

Im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (FP7-PEOPLE-2013) hat die letzte und größte Ausschreibungsrunde zu den Marie Curie Mobilitätsförderungen begonnen, die auf die qualitative und quantitative Stärkung des Humanpotenzials im Europäischen Forschungsraum abzielen. Die Marie Curie Maßnahmen decken mit der ForscherInnenerstausbildung, Laufbahnentwicklung und lebenslangem Lernen alle Stufen der ForscherInnenkarriere ab.

Mit der Teilnahme an einem Marie Curie Projekt können die Institute der TU Wien von transnationalen und intersektoralen Kooperationen profitieren, und EinzelforscherInnen ihre Karriere aktiv gestalten.
Der EU-Forschungssupport bietet in Zusammenarbeit mit der Nationalen Kontaktstelle PEOPLE (FFG) einen Informationstag zur erfolgreichen Antragstellung eines Marie Curie Projekts an:

Marie Curie Mobilitätsförderungen: Letzte Ausschreibungsrunde im FP7-PEOPLE
Datum: 26.09.2012, 9:00 - 16:30 Uhr
Ort: TU Wien, Gußhausstraße 27-29, 1040 Wien, Kontaktraum (6. Stock)
Zielgruppe:  TU-WissenschaftlerInnen mit Interesse an einer Projekteinreichung als Projektkoordinator/-partner der TU Wien als Gastorganisation oder als EinzelforscherInnen mit abgeschlossenem Doktorat oder > 4 Jahre Forschungserfahrung.

Interessierten AntragstellerInnen werden die Marie Curie Mobilitätsmaßnahmen in drei Blöcken vorgestellt, welche auch einzeln besucht werden können:

1. Förderung von DoktorandInnen:

  • Marie Curie Initial Training Networks (ITN):
    Transnationales Netzwerk von Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit einem gemeinsamen Forschungstrainingsprogramm für im Netzwerk rekrutierte DoktorandInnen und "Early Postdocs".

2. Förderung des Personalaustauschs

  • Marie Curie Industry Academia Partnerships and Pathways (IAPP):
    Transnationale Forschungskooperation von Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit Personalaustausch und der optionalen Rekrutierung externer ExpertInnen
  • Marie Curie International Staff Exchange Scheme (IRSES):
    Personalaustausch zwischen nicht-kommerziellen Forschungsorganisationen in Europa und in Drittländern im Rahmen gemeinsamer Forschungsschwerpunkte

3. Förderung von Karriereentwicklung, Wissenstransfer und Integration

  • Marie Curie Intra-European Fellowships (IEF), International Outgoing Fellowships (IOF) und International Incoming Fellowships (IIF) - Einzelstipendien für WissenschaftlerInnen, die an einer ausländischen Gastorganisation forschen
  • Marie Curie Career Integration Grants (CIG) - Unterstützung der beruflichen Integration mobiler ForscherInnen in Europa

Um Anmeldung wird bis spätestens 14. September 2012 gebeten: www.ai.tuwien.ac.at/eufm/anm-RP7sep12.htm

Für Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an
EU-Forschungssupport (E0155), TU Wien
Mag. Ann-Christin Kehrberg
Gußhausstraße 28, 1040 Wien
ann-christin.kehrberg@tuwien.ac.at 
T: +43-1-58801-41567