News articles

Joint Masters Seminar TU Wien – Université catholique de Louvain

Am 26. und 27. Jänner 2007 fand am Zyklotronzentrum der Université catholique von Louvain ein Joint Master Seminar über Nukleare Astrophysik statt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Atominstitut der Österreichischen Universitäten gemeinsam mit dem Centre de Recherche du Cyclotron.

SeminarteilnehmerInnen

SeminarteilnehmerInnen

SeminarteilnehmerInnen

Ziel dieser Veranstaltung ist die Förderung, Vermittlung und frühe Einbindung von Studierenden in die Internationalität der physikalischen Forschung, die insbesondere im Bereich der Kern- und Teilchenphysik aufgrund der erforderlichen Anlagengrößen sehr ausgeprägt ist.

Unter den mehr als 20 TeilnehmerInnen (Studierende, PostDocs und Lehrende) haben 10 StudentInnen der TU Wien, Fachrichtung Technische Physik, in halbstündigen Vorträgen einige theoretische Aspekte kernphysikalischer Modelle präsentiert, die in direktem Bezug zu den in Louvain-la-Neuve durchgeführten Experimenten stehen.

Belgische Studierende berichteten über die Experimente am Zyklotronzentrum. Die gemeinsame Veranstaltung, die von der TU Wien unterstützt wurde,  ermöglichte nicht nur den Aufbau internationaler Erfahrung, sondern auch eine eingehende Besichtigung der Beschleunigeranlage und der Experimente. Ein Eindruck, der Studierenden in der Ausbildung sonst nur in Abbildungen vermittelt werden kann. Die Veranstaltung gemeinsamer internationaler Seminare auf Diplomandenniveau war aus Sicht der TeilnehmerInnen ein wichtiger Beitrag zur Ausbildung, dessen Weiterführung auch in Zukunft angestrebt wird.