News articles

Houska Preis 2006

Bei der Vergabe des Dr. Wolfgang Houska Preises am 14. Mai erhielten Projekte der TU Wien Anerkennungspreise von 5.000 Euro überreicht.

Die Projekte

Institut für Mikroelektronik, a.o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Tibor Grasser: "Innovative Softwarewerkzeuge zur Analyse und Optimierung mikroelektronischer Bauelemente"

Institut für Wekstoffwissenschaft und Wekstofftechnologie, o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. H.Peter Degischer: "Substitution eines Eisenbasis-Stators duch einen pulvermetallurgisch, aus Aluminium hergestellten Nockenwellenverstellers für Verbrennungsmotoren (Eckpal-Stator)"

Es gab insgesamt 24 bewertete Projekte, von denen 10 prämiert wurden.

Die Jury

  • Komm.-Rat Herbert Schimetschek, Präsident der OeNB (Juryvorsitzender)
  • Prof. Dipl.-Ing. Dr. Helmut List, Geschäftsführender Gesellschafter der List Capital & Consulting GmbH
  • GD Dkfm. Dr. Claus J. Raidl, Vorstandsvorsitzender der Böhler-Uddeholm AG
  • Dkfm. Dr. Georg Wailand, Herausgeber der Zeitschrift "Gewinn"
  • Univ.-Prof. Dr. Georg Winckler, Vorsitzender der europäischen Rektorenkonferenz

Link: www.bcprivatstiftung.at