News articles

Hat die Wissenschaft Gott begraben?

Am 28. Oktober 2013 hält Prof. John C. Lennox (University of Oxford) eine Gastvorlesung an der TU Wien.

Prof. John C. Lennox

Prof. John C. Lennox

Prof. John C. Lennox

Prof. John C. Lennox

John Lennox, Professor für Mathematik an der Universität von Oxford und Fellow am Green Templeton College für Mathematik und Wissenschaftsphilosophie, publiziert und referiert an den Nahtstellen zwischen Naturwissenschaft, Philosophie und Theologie. In den letzten Jahren hat John Lennox die öffentliche und mediale Aufmerksamkeit durch zahlreiche Debatten auf sich gezogen. Besonders bekannt sind die "God Delusion debate" 2007 und die "Has science buried God? Debate" 2008 mit Richard Dawkins. John Lennox hat dadurch internationale Bekanntheit erlangt und ist heute ein gefragter Redner an Universitäten weltweit.

Der Vortrag "Hat die Wissenschaft Gott begraben?" beleuchtet das Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Religion. Es stellt einen Versuch dar, die Argumente der modernen Naturwissenschaften in der Auseinandersetzung zwischen der atheistischen und der theistischen Deutung des Universums zu beurteilen. Wissenschaftstheoretische Überlegungen, die Frage der Objektivität von Wissenschaft und die Bewusstmachung der jeweiligen weltanschaulichen Grundannahmen werfen ein neues Licht auf die aktuelle Debatte.

Zeit & Ort
28. Oktober 2013, 19 Uhr
Audimax TU Wien
Getreidemarkt 9, 1060 Wien
Offene Gastvorlesung mit freiem Eintritt.

Bild © John Cairns Photography